anonymes-konto-im-ausland-artikelbild

Anonymes Konto im Ausland eröffnen mit & ohne Wohnsitz: Welche Banken & Länder?Neutralität mutual geprüft

Sie wollen ein anonymes Konto im Ausland eröffnen oder ein deutsches Konto ohne Wohnsitz? Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Konto im Ausland eröffnen: Das Wichtigste im Überblick

  • Die Eröffnung von einem anonymen Konto im Ausland aus Deutschland heraus ist möglich, wird aber zunehmend schwieriger.
  • Wenn man seine Rücklagen in Deutschland bei den deutschen Steuerbehörden angibt, ist das Betreiben eines Kontos im Ausland völlig legal.
  • Georgien und die Vereinigten Arabischen Emirate gehören zu den Staaten, wo man aktuell noch relativ einfach ein anonymes Auslandskonto eröffnen kann.
  • Die Eröffnung von einem Konto in Deutschland, ohne hier seinen Wohnsitz zu haben, ist dagegen durch Onlinebanken wie Nuri oder N26 kein großes Problem mehr (wenn man in der EU lebt).

Ob wegen der steigenden Negativzinsen in Deutschland, weil die Konditionen einfach besser sind oder weil man die Schufa umgehen möchte: es gibt viele Gründe, ein Konto im Ausland zu eröffnen. 2019 sollen nach Statistiken des Bundesfinanzministeriums 222 Milliarden Euro aus Deutschland auf Konten außerhalb der EU gelegen haben.

Andersherum gibt es auch Gründe dafür, ein deutsches Konto ohne Wohnsitz in Deutschland zu eröffnen.

Tipp: Wenn Sie mehr zum Thema Negativzinsen auf deutschen Konten wissen wollen empfehlen wir unseren Artikel zum Geschäft mit Strafzinsen.

Anonymes Konto im Ausland eröffnen

Als erstes muss ganz klar sein: in Deutschland selbst ist es nicht möglich, ein anonymes Konto zu eröffnen, da anonyme Konten in der Praxis häufig im Zusammenhang mit illegalen Geschäften genutzt werden. Es gibt aber andere Möglichkeiten. Ein Anonymes Konto im Ausland eröffnen ist also tatsächlich die einzige Option, ein Anonymes Konto zu haben.

Während bis vor ein paar Jahren die Schweiz erste Anlaufstelle für anonyme Konten und Geldrücklagen war, ist dies heute nicht mehr der Fall. Die Gesetzte in der Schweiz wurden soweit angepasst, dass man mittlerweile auch dort nur noch unter Identifizierung der Person ein Konto eröffnen kann.

Man muss also auf andere Länder, Internet und Online-Banking zurückgreifen oder direkt vor Ort sein, um Konten in anderen Ländern zu eröffnen.

Ist das Eröffnen von einem Konto im Ausland legal?

Ja. Erstmal handelt es sich natürlich um Ihr Geld und Sie können es unterbringen, wo Sie wollen. Illegal wird es in dem Moment, wo Sie das Geld auf einem Auslandskonto den deutschen Steuerbehörden nicht melden. Denn Sie sind nach wie vor mit Ihrem Vermögen bzw. Ihren Rücklagen hier steuerpflichtig.

Anonymes Konto in Georgien eröffnen

flagge-georgien-konto-eröffnenEine der aktuell besten Möglichkeiten für Privatpersonen, im Ausland ein Konto zu eröffnen, bietet Georgien. Einzige Voraussetzung ist eine Servicegebühr zwischen 500 und 1000 Euro, die für die Eröffnung bezahlt werden muss. Zudem braucht man:

  • Eine beglaubigte Kopie des gültigen Reisepasses
  • Eine beglaubigte Vollmacht

Am einfachsten ist hier die Kontoeröffnung tatsächlich, wenn man vor Ort ist. Und zwar bei der SOLO Bank in Tiflis. Wenn man mit den entsprechenden Unterlagen ankommt, hat man innerhalb von einer Stunde sein Konto eröffnet.

Ein Konto Remote, also rein über das Internet zu eröffnen, ist zwar auch möglich, ohne einen „Kontaktmann“ aber schwierig. Deswegen gibt es unterschiedliche Anbieter, wie „goodbyematrix“, die eine Kontoeröffnung gegen Gebühr für Sie übernehmen können. Natürlich ist hier Vorsicht geboten, nicht an unseriöse Anbieter zu geraten.

Bedenkt man allerdings die Minuszinsen von 5%, die in Deutschland mittlerweile bei vielen Konten anfallen, hat man dieses Geld schnell wieder drin. Bis heute gibt es nämlich in Georgien keine Strafzinsen auf das Guthaben. Teils erhält man hier sogar noch Zinsen auf die Rücklagen!

Anonymes Konto in Dubai eröffnen

flagge-dubai-konto-eröffnenAußerordentlich unternehmerfreundlich in seiner Steuergestaltung sind die Vereinigten Arabischen Emirate, die Eröffnung eines Girokontos ist hier auch für Ausländer einfach.

Sie müssen keine persönlichen Daten angeben und ihr Konto wird einfach unter einer Nummer geführt und steht nicht mit Ihrem Namen in Verbindung.

Zwischen Deutschland und Dubai bestehen keinerlei absprachen bezüglich des Austausches steuerrelevanter Daten, deswegen ist die Bank auch nicht verpflichtet Sie als Kontoinhaber offenzulegen.
Somit kann man hier im weitesten Sinne von einem anonymen Konto sprechen.

Voraussetzung für die Eröffnung eines Kontos ist eine Mindestanlagesumme um die 1.500 Euro.
Notwendige Dokumente für eine Kontoeröffnung in Dubai sind:

  • ein gültiger Pass
  • eine Aktuelle Versorgungsquittung
  • ein Kontoauszug der letzten 6 Monate
  • Informationen zur Geldquelle

Banken & Mindestbetrag für die Kontoeröffnung in den Vereinigten Arabischen Emiraten:
Emirates NBD (ENBD) : 1.200 Euro
Noor Bank : 700 Euro
Mashreq Bank : 1.200 Euro

Anonymes Konto in Singapur eröffnen (für Unternehmer)

singapur-flagge-konto-eröffnenSingapur ist eine weitere Alternative mit einer eher liberalen Steuerpolitik, in der das Bankgeheimnis sehr hoch geschätzt wird. Allerdings sind Konten hier heute nur noch für Unternehmer, nicht für Privatpersonen interessant, außer es handelt sich um sehr wohlhabende Personen.

Um ein Konto zu eröffnen müssen keinerlei persönliche Daten angegeben werden und auch hier besteht keine Vereinbarung mit Deutschland, sodass die Daten nicht an deutsche Finanzämter weitergegeben werden.

Nach den Erfahrungen, die wir im Netz gefunden haben, ist es am einfachsten, die Kontoeröffnung über eine Agentur abzuwickeln. Zwar kann man in Singapur auch privat legal ein anonymes Konto eröffnen, der Ablauf ist aber einfacher, wenn man den Service einer Agentur in Anspruch nimmt.

Eine Voraussetzung ist in Singapur allerdings häufig ein Mindestbetrag, der bei Eröffnung auf das Konto eingezahlt werden muss. Dieser kann extrem schwanken man muss aber davon ausgehen, dass man mindestens eine Millionen Euro zur Verfügung haben muss.

In Singapur gibt es im Übrigen sogar Banken, die sich auf Konten für (wohlhabende) Ausländer spezialisiert haben.

Weltsparen – Festgeldkonto im Ausland

Wenn es nur darum geht, Rücklagen sicher vor Negativzinsen und Inflation im Ausland abzulegen, sind auch Fest- und Tagesgeldkonten im Ausland eine Option. Abgesehen davon gibt es von unserer Redaktion noch weitere Tipps, um Negativzinsen zu umgehen.

Einer der besten Anbieter dafür ist WeltSparen. Hier können bei Festgeldkonten zumindest noch 1,50% Zinsen erreicht werden. Das ist natürlich nicht so viel Rendite, wie man am Aktienmarkt erreichen kann, es ist aber definitiv besser als das, was Banken in Deutschland noch bieten.

Tipp: Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel wo gibt es noch Zinsen?

Deutsches Konto ohne Wohnsitz in Deutschland

Wenn Sie nicht in Deutschland leben und dennoch ein Girokonto in Deutschland eröffnen wollen, ist das kein Problem. Bei den großen Filialbanken funktioniert das zwar nicht, hier muss eigentlich immer ein Wohnsitz in Deutschland angegeben werden aber bei Direkt- und Onlinebanken wie der DKB, N26 oder Comdirect ist eine Kontoeröffnung auch mit Wohnsitz im Ausland möglich.

Fazit

Die Eröffnung eines anonymen Kontos im Ausland ist nach wie vor möglich, wird aber durch wachsende Regulierungen und hohe Ansprüche der Banken bezüglich Mindestgeldeinlagen zunehmend schwieriger.

Gleichzeitig sind auch nicht anonyme Auslandskonten grade jetzt interessant, da die Negativzinsen auf Einlagen in Deutschland praktisch täglich zu steigen scheinen. Besonders, wenn man also etwas höhere Rücklagen hat, lohnt sich der Aufwand unserer Ansicht nach.

Weiterführende Artikel, die Sie auch interessieren könnten:
Strafzinsen für KleinsparerBestes kostenloses Girokonto findenStrafzinsen umgehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.