Gemeinschaftskonto Vergleich: Bestes gemeinsames Konto finden

Bestes GemeinschaftskontoEin Gemeinschaftskonto ist optimal geeignet für Paare, Wohngemeinschaften oder auch Vereine. Wir haben in unserem Gemeinschaftskonto Vergleich die besten Gemeinschaftskonten und Partnerkonten zusammengestellt. Die Kontoeröffnung funktioniert wie beim Einzelkonto, der Unterschied ist, dass beide Kontoinhaber im Kontoantrag stehen.

Hinweis: Alle Tipps & Informationen rund ums Gemeinschaftskonto finden Sie im unteren Teil dieses Artikels!

Hier geht’s sofort zu den Gemeinschaftskonto Tipps! Einfach Hier klicken!
1. Gemeinschaftskonto Vergleich ansehen, Antrag ausfüllen
2. Alle Antragssteller unterzeichnen die Unterlagen, diese werden zu Bank geschickt
3. Identitätsnachweis per Post oder von Zuhause aus per VideoIdent


Gemeinschaftskonto Vergleich zuletzt aktualisiert 16.05.2022

Gemeinschaftskonto
Zinsen
Besonderheiten
 
DKB
Gemeinschaftskonto


DKB Deutsche Kreditbank
Dispozins:
6,58%
Girozins:
0,0%
Vorteile
  • Im 1. Jahr nach Kontoeröffnung alle Aktivkunden-Vorteile nutzen
  • Günstiger Dispozins
  • Weltweit kostenfrei an Automaten Bargeld abheben - 56.000 Automaten in Deutschland
  • Verzinstes Guthaben VISA:
    0,0-0,01% (bis 100.000€)
ING
Gemeinschaftskonto


ING-Diba

Dispozins:
6,99%
Girozins:
0,0%
Vorteile
  • Überweisungsträger und Rechnungen per Handy-Foto bezahlen
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Gebührenfrei Bargeld abheben (nur) in allen €-Ländern mit der VISA-Karte und an 56.000 Automaten in Deutschland
  • Tagesgeld:
    0,001% (für die ersten 4 Monate), sonst 0,01%
norisbank
Gemeinschaftskonto


norisbank
Dispozins:
10,85%
Girozins:
0,0%
Vorteile
  • Weltweit kostenlose Bargeldverfügung mit der Kreditkarte
  • An 9.000 Cash Group Automaten abheben, außerdem bei Netto, REWE, Aldi-Süd und Toom
  • Tagesgeld:
    0,001%
1822direkt
Gemeinschaftskonto


1822direkt
Dispozins:
7,17%
Girozins:
n.a.
Vorteile
  • Gutschrift bei Nutzung als Gehaltskonto
  • Beste Banking-App
  • Kostenlose Kontoführung bei mindestens einer Gutschrift pro Monat von 700€
  • 25.000 Geldautomaten in Deutschland (Sparkasse), Europaweit mit Kreditkarte gratis abheben
  • Tagesgeld:
    0,001% (bis 20.000€)
Comdirect
Gemeinschaftskonto


Comdirect
Dispozins:
6,5%
Girozins:
0,0%
Vorteile
  • Attraktive Prämie
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Zufriedenheitsgarantie
  • Außerhalb von EU mit Kostenloser Kreditkarte (VISA) und innerhalb von EU an 9.000 Automaten Geld abheben
  • Tagesgeld:
    0,0% (bis 10.000€)
Postbank
Gemeinschaftskonto


Postbank
Dispozins:
10,33%
Girozins:
0,0%
Vorteile
  • Viele Filialen
  • Kostenfreie Bargeldversorgung im Inland (9.000 Geldautomaten der Cash-Group)
  • Postbank Vorteilswelt: Preisvorteil beim Kauf von Gutscheinen vieler Marken
  • Überweisung per Sprache und Fingerprint
  • Tagesgeld:
    0,001%
Commerzbank
Gemeinschaftskonto


Commerzbank
Dispozins:
9,75%
Girozins:
0,0%
Vorteile
  • Startguthaben
  • Keine Kontoführungsgebühren bei belegloser Kontoführung
  • Deutschlandweites Filialnetz
  • Kostenlos Geld abheben innerhalb der Cashgroup an 7.000 Automaten in Deutschland

Das Wichtigste über Gemeinschaftskonten & Partnerkonten

  • Das beste Gemeinschaftskonto ist kostenlos, die Eröffnung ist über das normale Eröffnungsformular für Girokonten der jeweilgen Bank möglich
  • Neben Girokonten können viele Bankprodukte wie Tagesgeldkonten, Depots etc. als gemeinsames Konto eröffnet werden
  • Optimal für Paare, Ehepartner, Wohngemeinschaften oder Vereine
  • Man muss zwischen einem UND-Konto & einem ODER-Konto unterscheiden
  • Alle Kontoinhaber haften in gleicher Höhe bei der Überziehung des Kontos

Doch lieber ein normales Girokonto? Hier geht’s zum Girokonto Vergleich

Das steckt hinter einem Gemeinschaftskonto

Lebt man mit seinem Partner in einer Wohnung oder teilt sich die Miete mit mehreren Mitbewohnern, besitzt man auch gemeinsame Ausgaben. Ein Gemeinschaftskonto erleichtert die Organisation und Kontrolle über Mietausgaben, gemeinsame Aktivitäten oder Einkäufe.

Wenn Sie diese Kosten mit Ihrem Partner teilen, lohnt sich ein Gemeinschaftskonto Vergleich:

  • Mietausgaben
  • Lebensmittel
  • Urlaub
  • Auto
  • Ausgaben für Kinder

Im Prinzip ist ein Konto mit zwei oder mehr eingetragenen Kontoinhabern per Definition ein Gemeinschaftskonto. Viele Paare oder Wohngemeinschaften führen ein gemeinsames Konto als Zweit- oder Drittkonto und zahlen regelmäßig einen festen Geldbetrag darauf ein. Rechtlich gesehen, steht jedem Inhaber ein gleicher Anteil von der Gesamtsumme auf dem Konto zu. Das zählt übrigens auch, wenn nur eine Person auf das Gemeinschaftskonto einzahlt.

Weiterhin erhalten alle Kontoinhaber eine eigene Bankkarte, ggf. auch Kreditkarte, mit der jede Person unabhängig voneinander bezahlen kann.

Wird das Gemeinschaftskonto einmal überzogen, müssen alle Kontoinhaber für die Rückzahlung in voller Höhe aufkommen.

Hinweis: Hat ein Kontoinhaber ohne Kenntnis anderer das Konto überzogen, muss man den Betrag nicht zwangsläufig selbst mitbegleichen. Wird das Konto etwa kurz vor einer Trennung vom Partner leergeräumt, gilt die ursprüngliche Regelung, das Guthaben welches über der Hälfte des Gesamtguthabens entnommen wurde, zurück zu erstatten ist.

Voraussetzungen für ein Gemeinschaftskonto

Im Prinzip müssen beim Gemeinschaftskonto dieselben Voraussetzungen erfüllt werden, wie auch beim Einzelkonto, nur eben von zwei oder mehr Personen. Dazu zählen:

    1. Mindestalter von 18 Jahre und Wohnsitz in Deutschland
    2. Keine negativen Schufa-Einträge

Hinweis: Regelmäßige Geldeingäge oder Mindestumsätze sind zumeist nicht nötig. Ein gemeinsamer Wohnsitz ist den meisten Banken egal, nur wenige – zum Beispiel die ING-DiBa – vergeben ihre Gemeinschaftskonten nur an Menschen, die auch zusammenleben.

Was ist ein UND-Konto & ODER-Konto?

Möchte man ein Gemeinschaftskonto abschließen, stößt man üblicherweise auf diese beiden Formen:

UND-Konto
ODER-Konto
  • Banktransaktionen können nur durch Zustimmung der anderen Inhaber getroffen werden.
  • Im Alltag unpraktisch, schützt jedoch vor Missbrauch des Kontos.

Geeignet für: Erbgemeinschaften, Vereine, Unternehmen

  • Alle Kontoinhaber haben zu jeder Zeit die volle Kontrolle über das Guthaben. Es braucht keiner Genehmigung anderer.
  • Praktisch für Paare und allgemeinen, alltäglichen Gebrauch.

Geeignet für: Paare, Lebens-/ und Wohngemeinschaften

In der Regel kann die Art des Gemeinschaftskontos ohne Probleme gewechselt werden. Lediglich bei einem UND-Konto ist hierfür immer die Zustimmung aller Inhaber notwendig. Das ODER-Konto ist am häufigsten vertreten und bildet den Standard.

Vorteile eines Gemeinschaftskontos

Die Vorteile eines Gemeinschaftskontos in Zusammenhang mit einer Partnerschaft oder Wohngemeinschaft sind zahlreich, hier die wichtigsten:

Vorteile Gemeinsames KontoGemeinsame Verwaltung des Kontos

Bestes Gemeinschaftskonto VergleichÜberblick über Gemeinsame Finanzen

Bestes Gemeinschaftskonto VergleichKein lästiges Abrechnen mehr

Günstiges Gemeinschaftskonto VergleichJeder bekommt eine eigene Karte

Voraussetzungen für ein Gemeinschaftskonto

Im Prinzip müssen beim Gemeinschaftskonto dieselben Voraussetzungen erfüllt werden, wie auch beim Einzelkonto, nur eben von zwei Personen. Dazu zählen die Volljährigkeit und auch eine positive Schufa wird in vielen Fällen verlangt.

Ein gemeinsamer Wohnsitz hingegen ist den meisten Banken egal, nur wenige – zum Beispiel die ING-DiBa – vergeben ihre Gemeinschaftskonten nur an Menschen, die auch zusammenleben.

Ablauf der Kontoeröffnung beim gemeinsamen Konto

Die Kontoeröffnung unterscheidet sich eigentlich nicht besonders von einem Einzelkonto. Hauptsächlich liegt der Unterschied darin, dass sich mehrere Personen als Kontoinhaber eintragen lassen und dementsprechend auch mehrere Personen die Unterlagen ausfüllen und unterschreiben müssen. Hier ein einfacher Screenshot, auf was man achten muss, wenn man ein ING Girokonto als Gemeinschaftskonto eröffnen möchte.

gemeinschaftskonto erstellung bei der ing

Erstellung eines Gemeinschaftskontos bei der ING.

Fazit

Das Gemeinschaftskonto erleichtert die Organisation seiner Finanzen erheblich. Letztendlich muss man abwägen, ob man sich ein Extra-Konto erstellen möchte oder nicht. Allgemein lohnt es sich, wenn man zusammen wohnt, gemeinsame Lebensmitteleinkäufe tätigt oder gemeinsame Urlaube plant.

Zurück zum Tabellenanfang

Weiterführende Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Das richtige Konto wählen und Girokonto Definition
Banken Vergleich – Tipps zur Wahl der richtigen Bank