DKB cash

Das DKB Cash: Ein Girokonto wird zum perfekten Reisebegleiter

Ist gut und kostet nichts: Das DKB Cash bietet tolle Konditionen zum Nulltarif!

Alles auf einen Blick zum DKB Cash

dkb-cash-kostenloses-girokonto-slide-1
dkb-cash-kostenloses-girokonto-slide-2
dkb-cash-kostenloses-girokonto-slide-3
dkb-cash-kostenloses-girokonto-slide-4
dkb-cash-kostenloses-girokonto-slide-5

Zum Angebot

Warum zur DKB?

Das DKB Cash kann sich im Girokonten Vergleich durchaus sehen lassen! Nach dem Motto „Ist gut und kostet nichts“ gibt es von der DKB allerhand Leistungen zum Nulltarif. Die Kontoführung vom DKB Girokonto ist selbstverständlich kostenlos und bleibt dies auch nachhaltig, genauso wie die VISA-Karte (inklusive Partnerkarte). Mit der Kreditkarte kannst du überall an Geldautomaten mit VISA-Logo gebührenfrei Bargeld abheben. Und überall heißt in diesem Fall weltweit. Zu beachten ist hierbei, dass in einigen Ländern ggf. Gebühren vom Geldautomaten-Betreiber erhoben werden. Diese werden vor der Auszahlung angezeigt und werden entsprechend beim Geldabheben belastet.

Durch die Änderungen zum 01.12.2016 ist es ab sofort außerdem möglich weltweit kostenlos mit der DKB VISA Kreditkarte ohne Auslandseinsatzentgelt zu bezahlen. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Gebühr in Form des Auslandseinsatzentgelt zunächst belastet wird, anschließend aber im Folgemonat rückerstattet wird.

In Punkto Zinsen kann das DKB Cash auch überzeugen. Zwar ist der Zinssatz für das Guthaben auf dem Girokonto mau (derzeit 0% Zinsen p.a.), dafür gibt es aber 0,2% p.a. auf das Kreditkartenkonto der DKB – ein möglicher Ersatz für ein Tagesgeldkonto. Wo es noch besser geht, zeigt der Tagesgeldvergleich. Der Dispozins ist übrigens im Vergleich zur Postbank sehr fair: nur 6,9-7,5% (Aktivkunden genießen besonders niedrige Dispozinsen) werden beim Überziehen des DKB Girokontos fällig.

Bei der DKB setzt man auf Konstanz anstatt auf Lockangebote. Das heißt im Klartext, dass aktive Kunden dauerhaft besser gestellt werden und somit einige Vorteile (u.a. Notfallpaket, Erstattung des Auslandseinsatzentgeltes, Online-Cash) erhalten. Als Aktivkunde gelten alle Kunden, die monatlichen über einen Geldeingang von 700€ verfügen. Im 1. Jahr können alle die neuen Mehrleistungen bei der DKB ohne jegliche Bedingungen nutzen.

Warum lieber nicht zur DKB?

Beachte: Das seit 01.12.2016 geltende Produkt-Update zum DKB-Cash ist langfristig nur für Aktivkunden in vollem Umfang nutzbar. Wer also monatlich weniger als 700€ Geldeingang hat (mehreren Teilzahlungen möglich) muss nach 1 Jahr auf einige Vorteile (u.a. Guthabenverzinsung, kostenfreie weltweite Bargeldversorgung) verzichten. Alle Details zu den Änderungen beim DKB Girokonto gibt es hier.

Wer den persönlichen Kontakt mit Bankangestellten liebt, wird bei der DKB enttäuscht sein. Denn als Internetbank hat sie nur wenige Filialen. Wer also irgendein Problem in Bezug auf das DKB Cash hat, muss sich zunächst in die Hotline der DKB hängen.

Extras

Die DKB ist sich ihrer attraktiven Konditionen bewusst. Deswegen gibt es auch kein Startguthaben als Prämie für die Eröffnung vom DKB Cash. Dafür gehört zum Girokonto das gratis DKB City-Cashback Programmdieses wird zum 30.November 2017 beendet. Dann ist ausschließlich das Online-Cashback nutzbar. Dieses gibt es u.a. bei Amazon und Zalando. Die DKB bietet als eine der ersten Banken neben dem üblichen Post-Ident auch das Video-Ident-Verfahren an.

Die DKB bietet folgende Sicherheitsverfahren beim online banking an:

– TAN2go mittels passwortgeschützter, verschlüsselter App
– chipTAN via TAN-Generator
– iTAN

Zum Angebot

Im Überblick: Vor- und Nachteile vom DKB Cash

Vorteile:

  • Kostenlose Kontoführung
  • DKB Girokonto erfordert keinen Mindestgeldeingang
  • Kostenlose VISA-Karte
  • Kostenlose Bargeldversorgung: innerhalb der EU (für Aktivkunden weltweit)
  • Niedriger Dispozinssatz (6,9-7,5%)
  • Kostenlose Teilnahme am DKB Cashback Programm
  • Video-Ident-Verfahren möglich

Nachteile:

  • Viele Vorteile langfristig nur für Aktivkunden: monatlicher Geldeingang von 700€
  • Kaum Filialen
  • Beim Abheben mit der Girokarte fallen Gebühren an
  • Fokus auf Online-Banking

Anlagemöglichkeiten bei der DKB

  • DKB Broker (Depot)
  • Sparplan
  • Fondssparpläne (Top-Fonds, DKB-Fonds)
  • Zuwachssparen
  • Festzins

Erfahrungen DKB Cash

Erfahrungen DKB Cash Girokonto: An dieser Stelle haben wir aussagekräftige Erfahrungsberichte zum Girokonto der DKB gesammelt, um sie hier anonymisiert vorzustellen – so kann man sich auch anhand von tatsächlichen Kunden einen Eindruck von den Qualitäten und Nachteilen des Angebotes von DKB machen. Dabei geben wir Prozentuale Einschätzungen bezüglich positiver, neutraler und negativer Erfahrungen, die sich im Laufe unserer Recherchen ergeben haben.

Positiv (ca. 85%)
„Ich habe am 11.05.2017 den Antrag für das DKB-Cash-Girokonto online gestellt. Einen Tag später habe ich das Postident durchgeführt. Positiv aufgefallen ist mir, dass ich das Ident-Verfahren auch online hätte ausführen können. Dann hätte ich nichts unterschreiben und lediglich eine Identifikation via Smartphone durchführen müssen. […] Besonders positiv finde ich zudem, dass ich als Aktivkunde das Auslandseinsatzgeld erstattet bekomme und dass ich überall mit der Visa-Karte kostenfrei Geld abheben kann.“

Neutral (ca. 5%)
„Bei der DKB vermisse ich derzeit eine einfache Möglichkeit, über eine Extra-Software anstatt über das Webformular die Umsätze und Kontoaktionen ausführen zu können. Die dazu notwendigen Daten sollten zudem auf eine leicht auffindbare und verständliche Weise auf der Website veröffentlicht werden. Ansonsten hatte ich eigentlich keine Probleme.“

Negativ (ca. 10%)
„Es handelt sich bei der DKB um eine Direktbank. Sie unterhält also keine Filialen, womit sie auch viel Geld sparen kann. Die Gebühren sind in der Tat auch verhältnismäßig niedrig. Allerdings kann eine Direktbank nur dann funktionieren, wenn anstelle der Filialen eine funktionale Kundenbetreuung rückt.“

Obwohl wir zu den Konto hauptsächlich von positiven Erfahrungen hören, wollen wir an dieser Stelle auch noch ein paar gute Alternativen vorstellen.

Die besten Alternativen zum DKB Cash

Kostenlose Gehaltskonten im Vergleich

ING-DiBa Girokonto

1822 Direkt Girokonto

Aktueller Werbebanner

Dkb Cash

25 Gedanken zu „Das DKB Cash: Ein Girokonto wird zum perfekten Reisebegleiter

  1. FrankE

    Und wieder eine „Blender“ Bank. Wirbt mit einem „kostenlosen“ Girokonto, schmettert aber die armen Schlucker schon auf der Webseite ab.
    Obwohl ich seit über zwanzig Jahren nie im Minus war und meine SCHUFA sauber ist, gab es gleich nach ausfüllen des Online Antrags folgendes:
    „Leider konnten wir ihren Wunsch nach einem DKB-Cash (Girokonto) im Rahmen unserer automatischen Entscheidung nicht entsprechen. Die notwendigen Voraussetzungen für ein DKB-Cash liegen gemäß ihrer Angaben nicht vor.“
    Das ich Hartz4 erhalte spielte bei der Entscheidung natürlich keine Rolle.
    Klar, jede Bank kann als Kunden annehmen wen sie will, aber kostenlose Girokonten nur für Leute die eh schon ein festes Gehalt haben und die, die es NÖTIG hätten außen vor zu lassen ist in meinen Augen A-Sozial.
    Dann sollen sie nicht mit einem „kostenlosen Girokonto“ für alle werben.
    Zum Glück hatte die Noris Bank anscheinend keine Probleme damit mich anzunehmen.

    Antworten
    1. admin

      Und noch mal danke für Ihre Erfahrung. Wir freuen uns, dass Sie mit der Norisbank nun doch noch ein gutes Konto gefunden haben. Es wäre auf jeden Fall wünschenswert, wenn Banken bei der Ablehnung ein wenige transparenter sein könnten, an der Arbeitssituation sollte die Annahme auf jeden Fall nicht hängen.

      Antworten
  2. Jessica Ickmuehl

    Ich bin im Oktober 2016 von Postbank zur DKB gewechselt. Jetzt ist alles kostenlos, Bargeld abheben, sogar im Ausland (Bali im November/Dezember 2016) kostet nix extra. So weit so gut.
    Der größte Nachteil ist die langsame und komplizierte Wertstellungspraxis. Das DKB-Konto ist – im Gegensatz zum Postbank-Konto – nämlich keine Echtzeit (Real-Time) Konto, sondern man ist nur scheinbar online. So überwies ich am Abend des 13.04.2017 (Gründonnerstag) 500,– Euro von meiner eigenen DKB-Visacard auf mein damit gekoppeltes Girokonto. Dies sollte nur Sekunden dauern. Aber nicht so bei der DKB: während die 500,–€ sofort aus dem Visa-Guthaben verschwunden waren, dauerte es bis zum Abend (!) des 17.04. (Dienstag nach Ostern), bis mir der Betrag auf dem Girokonto zur Verfügung stand. Somit fehlte der Betrag für geschlagene 120 Stunden – auch im Finanzstatus. Man kann sich ausmalen was passiert, wenn viele Beträge in gleicher Art ausstehen. Der Kontoinhaber dürfte Probleme haben, hier noch durchzublicken. Man muss als DKB-Kontoinhaber noch immer einen Notizzettel nebenbei führen. Auch detaillierte Ansichten im Kontomanager (gebuchte Umsätze der Kreditkarte etc.) können den Fehler nicht beseitigen. Bin das schon zweimal mit der DKB-Hotline
    durchgegangen. Schon witzig, wie selbst die DKB Mitarbeiter sich verzetteln, wenn man bei denen erfahren will, wieviel Geld man eigentlich auf dem Konto hat. Wer also ständig den echten Kontostand braucht, ohne Buchhalter spielen zu wollen, sollte ein anderes Konto wählen.

    Weitere Nachteile:
    *Man kann grundsätzlich zwei verschiedene Authentifizierungsverfahren benutzen: PushTan und ChipTan. Dies kann man aber nicht während der
    Überweisung festlegen. Man muss dies festlegen, bevor man sich überhaupt einloggt (!), denn jedes Verfahren benötigt einen unterschiedlichen (!)
    Usernamen und ein unterschiedliches (!) Passwort. Man braucht also zwei User und zwei Passwörter als Kunde der DKB.

    * Push-Tan-Verfahren funktioniert nicht auf einem Kindle-Fire Tablett von Amazon. Dies wurde bei Abschluß – auch in den Unterlagen/Webseiten der
    DKB -nirgends erwähnt. Wer als „nur“ ein normales Mobiltelefon sowie ein Kindle-Fire-Tablet hat, kann PushTan überhaupt nicht nutzen.

    *SMS-Tan wird von der DKB überhaupt nicht angeboten.

    * Ändert man ein Kontolimit, so gilt diese Änderung erst ab dem „nächsten Bankarbeitstag, ca. 06.00 Uhr“. Ändert man also das Limit am Freitagabend,
    so steht dies erst am Montag morgen zu Verfügung.

    *Überweist man Geld vom Girokonto auf die verbundene Visa-Card (oder umgekehrt), verschwindet der überwiesene Betrag aus allen Darstellungen,
    wie z.B. dem Finanzstatus. Man muss sich den Betrag „denken“. Man kann nirgends ersehen, wieviel Geld „unterwegs“ ist.

    *Überweisungen vom Girokonto auf die verbundene Visa-Card oder umgekehrt dauern ggf. mehr als einen Werktag, je nachdem, um welche Uhrzeit man den
    Auftrag abschickt.

    * Ein Dauerauftrag, welcher am Montag, dem 05.12.2016 ausgeführt werden sollte, wurde bereits am Sonntag, dem 04.12.2016 nicht mehr angezeigt, so das
    ich als Kunde davon ausgehen musste, das dieser auch nicht am 05.12.2016 ausgeführt wird. Ich tätigte daraufhin eine gesonderte, weitere
    Überweisung. Ich kontrollierte dies noch einmal am 05.12.2016 (Montag gegen 05:30 Uhr, da hatte sich noch nichts getan. Um 06:02 Uhr (am Montag morgen) dann die Überraschung: das Geld war nun doppelt überweisen worden, mein Konto dick im Minus…

    Ansonten ist der Kundenservice freundlich, ehrlich und kompetent, das muss hier auch ganz deutlich gesagt werden. Die o.a. Punkte sind der DKB
    bekannt und werden auch nicht abgestritten. Das System ist so gedacht. Und ansonsten funktioniert alles so wie es soll.

    Antworten
    1. Kostenloser-Girokonto-Vergleich

      Herzlichen Dank für die sehr ausführliche Darstellung Ihrer Erfahrungen und das Aufzeigen von Schwachstellen des DKB Girokonto im Zuge Ihrer Kontonutzung.

      Antworten
  3. Sarina

    Kann ich das Konto auch als Zweitkonto nutzen ohne Gehaltseingang? Würde nur einen bestimmten betrag monatlich einzahlen.

    Danke im voraus

    Antworten
    1. Kostenloser-Girokonto-Vergleich

      Hallo Sarina,

      ja, das kostenlose Girokonto der DKB kann auch als Zweitkonto genutzt werden. Es gilt lediglich zu beachten, dass einige Vorteile nur als Aktivkunde langfristig gelten. Diese haben wir ausführlich hier zusammengefasst.

      Antworten
  4. Rainer Pauly

    Ich habe nur als Postbank-Aussteiger seit knapp 3 Monaten ein Konto bei der DKB. Die Vorteile, welche in Iherer Seite aufgeführt werden, sind soweit OK. Die NACHTEILE sind jedoch weitaus zahlreicher und liegen im Detail: Hier einige davon – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
    *Man kann grundsätzlich zweiverschiedene Authentifizierungsverfahren benutzen: PushTan und ChipTan. DIes kann man aber nicht während der Überweisung festlegen.. Mann muss dies festlegen, bevor man sich überhaupt einloggt (!), denn jedes Verfahren benötigt einen unterschiedlichen Usernamen und ein unterschiedlichen Passwort. Man braucht also zwei User und zwei Passwörter als Kunde der DKB.
    * Push-Tan-Verfahren funktioniert nicht auf einem Kindle-Fie Tablett von Amazon. Dies wird – auch in den Unterlagen/Webseiten der DKB -nirgends erwähnt. Wer als „nur“ein normales Mobiltelefon sowie ein Kindle-Fire-Tablet hat, kann PushTan überhaupt nicht nutzen.
    *SMS-Tan wird von der DKB nicht angeboten, scheidet also aus.
    * Ändert man ein Kontolimit, so gilt diese Änderung erst ab dem „nächsten Bankarbeitstag, ca. 06.00 Uhr“. Ändert man also das Limit am Freitagabend, so steht dies erst am Montag morgen zu Verfügung.
    *Überweist man Geld vom Girokonto auf die verbundene Visa-Card (oder umgekeht), verschwindet der überwiesene Betrag aus allen Darstellungen, wie z.B. dem Finanzstatus. Man muss sich den Betrag „denken“. Man kann nirgends ersehen, wieviel Geld „unterwegs ist“.
    *Überweisungen vom Girokonto auf die verbundene Visa-Card oder umgekehrt dauern ggf. mehr als einen Werktag, je nachdem, um welche Uhrzeit man den Auftrag abschickt.
    *Ein Dauerauftrag, welcher am Monatag, dem 05.12.2016 ausgeführt werden sollte, wurde bereits am 04.12.2016 nicht mehr angezeigt, so das ich als Kunde davon ausgehen musste, das dieser auch nicht am 05.12.2016 ausgeführt wird. Ich tätigte daraufhin eine gesonderte, weitere Überweisung. Ich kontrollierte dies noch einmal am 05.12.2016 (Montag gegen 05:30 Uhr, da hatte sich ncht nichts getan. Um 06:02 Uhr (am Montag morgen) dann die Überraschung: das Geld war nun doppelt überweisen worden, mein Konto dick im Minus…

    Summa summarum kann man sagen, das das Konto nicht in Echtzeit ( wie z.B. Postbank) geführt wird. Wesentliche Daten bzw. Daueraufträge, Überweisungsbeträge etc. werden nachts nicht oder falsch angezeigt. Man kann also dem im Internet veröffentlichen Finanstatus nicht trauen und muss einzelne Transaktionen immer „im Sinn“ behalten, egal ob diese als Daueraufträge, Termin- oder Einzelüberweisungen getätigt werden.

    Technisch gesehen hinkt das DKB-Girokonto der Postbank daher sehr weit hinterher, bei der Postbank bekommt man immer den richtigen Finanzstatus angezeigt,alle Anezigen sind konsistent und nachvollziehbar.

    Antworten
  5. Alex

    Ich vermisse noch Informationen zu Überweisungen an Terminals und Daueraufträge sowie kosten für Überweisungen am Schalter

    Antworten
    1. Kostenloser-Girokonto-Vergleich

      Die DKB zählt zu den Online-Banken, daher wird der Zahlungsverkehr ausschließlich online abgewickelt. Dies gilt sowohl für Überweisungen als auch Daueraufträge.

      Antworten
  6. Christoph

    Hallo,

    super Seite, sehr informativ. Gefällt mir.

    Ich hab jedoch eine Frage, weil ich wohl auf einem riesigen Schlauch stehe. Ich bin langjähriger Kunde der Deutschen Bank. Diese ist „Mitglied“ der Cash Group, für mich nur interessant zwecks Geld abheben bei anderen Instituten außerhalb dieser Cash Group. Wie ist das bei der DKB? Verstehe ich das richtig, das ich mit deren Visa-Card überall in Deutschland Geld abheben kann – mindestens jedoch 50€ – und das ohne Gebühren? Niemals nie Gebühren?

    Liebste Grüße,

    Christoph

    Antworten
    1. Kostenloser-Girokonto-Vergleich

      Hi Christoph,

      genau – bei der DKB gibt es weltweit gebührenfrei Bargeld an allen Automaten mit VISA Zeichen. Bisher ist das Bargeldlimit auf 10-1.000€ festgelegt. Mit der Anpassung zum 01.12.2016 sind es dann mindestens 50€ pro Abhebung.

      Grüße zurück

      Antworten
      1. Christoph

        Hey,

        danke für die fixe Antwort. Dann werde ich wohl wechseln. Da freu ich mich.

        Schicken Tag noch (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.