Sparda Bank Girokonto

Das Girokonto der Sparda Bank ohne Kontoführungsgebühr möglich

Ähnlich wie die Sparkassen sind auch die Sparda Banken regional aufgestellt und gehören ohne Frage zu den besten Filialbanken. Zeigt sich dies auch beim Girokonto? Wir haben es geprüft und verraten dir alle Vor- und Nachteile vom Sparda Bank Girokonto.

Zum Angebot

Warum zur Sparda Bank?

Auch wenn die vielseitigen Möglichkeiten durch das Internet aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind, sind viele Bundesbürger beim Thema Finanzen doch eher konservativ eingestellt und ziehen eine Filialbank einer Direktbank als echte Anlaufstelle für die Bankgeschäfte vor. Hier kann die Sparda Bank mit 400 Filialen innerhalb Deutschlands punkten. Bei Serviceleistungen und persönlicher Beratung ist die Bank sehr gut aufgestellt. Dies zeigen immer wieder Spitzenplatzierungen beim Kundenmonitor Deutschland zum Thema „Kundenzufriedenheit“.

Die Bargeldversorgung im Inland ist durch 3.000 Geldautomaten abgedeckt und ohne zusätzliche Gebühren möglich. Die Sparda Bank freut sich auf jeden neuen Kunden und bietet hierfür einen kostenfreien Kontowechselservice an.

Ja, es gibt noch Filialbanken, die ein kostenloses Girokonto anbieten. Dies sind nicht viele, aber die Sparda Bank gehört dazu. Einzige Voraussetzung hierfür: das Konto muss als Gehalts- oder Rentenkonto genutzt werden. Wie bereits angesprochen, ist auch diese Bank durch eine starke Regionalität gekennzeichnet, so dass ein Girokonto zum Nulltarif nicht überall eröffnet werden kann. Hier am besten bei der nächsten Sparda Bank die genauen Konditionen abfragen.

Filialbank ja, aber dennoch werden Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit groß geschrieben. Online-Banking ist genauso möglich, wie die Nutzung der Banking-App „SpardaApp“.

Wer gerne mal eng kalkuliert und dafür den Dispokredit nutzen möchte, den erwarten bei der Sparda Bank im Vergleich zur Konkurrenz günstige Konditionen. Wie diese ganz konkret aussehen, gilt es regionabhängig zu erfragen.

Warum lieber nicht zur Sparda Bank?

Es gibt kein einheitliches Angebot der Sparda Bank, hier zeigt sich eine starke Ähnlichkeit zum Angebot der Sparkasse oder der Volksbanken & Raiffeisenbanken. Daher ist eine verbindliche Aussage zum Thema Gebühren nicht möglich. Teilweise fallen Gebühren für beleghafte Überweisungen und die Girocard an.

Da es sich um eine Genossenschaftsbank handelt, müssen die Kunden Mitglied werden und hierfür einen Anteil in Höhe von etwa 50€ erwerben.

Extras

Einen zusätzlichen Anreiz in Form einer Willkommensgutschrift gibt es beim Sparda Bank Girokonto nicht. Dennoch kann es immer wieder Aktionen geben, so dass sich hier der Gang zur nächsten Filiale der Sparda Bank dennoch lohnt.

Die Sparda Bank bietet folgende Sicherheitsverfahren beim online banking an:

– mobileTAN
– chipTAN
– SecureApp

Zum Angebot

Im Überblick Vor- und Nachteile vom Sparda Bank Girokonto

Vorteile:

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Persönliche Beratung da Filialbank
  • Kostenfreie Bargeldversorgung im Inland
  • Kontowechselservice

Nachteile:

  • Gebühren durch Genossenschaftsanteile
  • Kein einheitliches Angebot deutschlandweit

Anlagemöglichkeiten bei der Sparda Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.