mobile-tan-vs-Tan-Liste

Diese Banken bieten mTAN oder iTAN an

Eine der sichersten Methoden beim Online Banking ist das mobile TAN-Verfahren, das so genannte mTAN. Wir haben uns die Frage gestellt, welche Banken bieten mTAN ihren Kunden an? Ist es das beste TAN-Verfahren für unterwegs? Seit einiger Zeit bieten außerdem immer mehr Banken das AppTAN Verfahren an, die wir hier ebenfalls zusammengestellt haben.

AppTAN oder pushTAN

Eines der neusten Verfahren, das vor allem in Zusammenhang mit immer mehr mobilen Anwendungen zum Banking aufkommt, ist das sogenannte AppTAN oder pushTAN verfahren. Hierbei holt man sich beim Banking auf dem Smartphone mit demselben Gerät eine passende TAN um die jeweilige Aktion zu autorisieren. Manche Experten haben bei dem Verfahren Sicherheitsbedenken, da Banking und Anforderung der TAN auf demselben Gerät durchgeführt werden.

Folgende Banken bieten AppTAN an:
1822direkt
comdirect
Commerzbank
Deutsche Bank
Hypo Vereinsbank
ING Diba
netbank
Norisbank
Postbank
Sparda-Banken
Sparkassen
Targobank
Volksabank und Raiffeisenbank
DKB

mTAN

Der Vorteil gegenüber anderen TAN-Verfahren ist, dass man es überall nutzen kann – vorausgesetzt man hat sein Handy mit der hinterlegten Telefonnummer dabei. Das Chipkartenlesegerät oder der Tan-Generator bleibt mit Sicherheit ausschließlich innerhalb der eigenen vier Wände.

2006 wurde das mobile TAN-Verfahren der Postbank für vorbildliche Sicherheit im Online-Banking mit dem TÜV-Gütesiegel ausgezeichnet. Ein Sicherheitskriterium ist u.a. die begrenzte Gültigkeitsdauer einer generierten TAN.

Folgende Banken bieten mTan per SMS an:
1822direkt
comdirekt
Commerzbank
Cortal Consors
DAB Bank
Deutsche Bank
Ethik Bank
Hypo Vereinsbank
ING DiBa
netbank
norisbank
Postbank
Santander Consumer Bank
Sparda-Banken (regional unterschiedlich)
Sparkassen
Targobank
Volksbanken und Raiffeisenbanken
DKB (pushTan via App)

iTAN

TAN-Listen bei denen nachfolgend die TANs eingetippt werden mussten, waren sehr unsicher. Daher wurde diese Papiervariante um indizierten Transaktionsnummern erweitert: bei dem sogenannten iTAN-Verfahren wird man von der Bank aufgefordert, eine bestimmte, durch eine Positionsnummer (Index) gekennzeichnete TAN einzutippen. Diese Änderung machte es Hackern schon deutlich schwieriger. iTAN ist nicht sicherer als mTAN aber ähnlich flexibel. Wenn man die TAN-Liste mit dem Smartphone abfotografiert, erhält man die Möglichkeit auch von unterwegs Bankgeschäfte abzuwickeln. Dafür empfehlen wir allerdings eine SAFE-App, mit der man Inhalte, wie Bilder, mit Passwörtern schützen kann.

Folgende Banken bieten iTan an:
1822direkt
comdirekt
Commerzbank
DAB Bank
Deutsche Bank
Deutsche Kreditbank (DKB)
Hypo Vereinsbank
ING-DiBa
netbank
Santander Consumer Bank
Sparda-Banken
Targobank
Volkswagenbank / Audibank
Wüstenrotdirekt

Welche Banken HBCI oder chipTAN mit Tan-Generator anbieten, steht in diesem Beitrag.

2 Gedanken zu „Diese Banken bieten mTAN oder iTAN an

  1. S. Hetterich

    Die Sparda-Bank Baden-Württemberg bietet seit 1.1.17 leider kein mTAN-Verfahren mehr an, was sehr kundenunfreundlich ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.