DKB cash

DKB Geld abheben nicht mehr uneingeschränkt kostenlos

Und schon wieder ändern sich die Konditionen eines kostenlosen Girokontos. Mit Gebührenerhöhungen kennen sich Kunden der Postbank und der Sparkasse mittlerweile bestens aus. Trifft es nun auch die Kunden von Internetbanken? Nein! Das Girokonto der DKB bleibt auch künftig uneingeschränkt kostenlos. Allerdings gibt es sehr wohl einige Anpassungen am DKB Cash Girokonto.

Zum Anbieter

Die DKB informiert alle Bestandskunden über die Neuerungen. Hierfür steht im Log-In des Internetbankings eine umfassende Info-Grafik bereit. Ab 01.12.2016 treten die Anpassungen beim DKB Cash in Kraft. Aber im ersten Jahr können alle Kunden unabhängig vom Geldeingang den vollen Umfang des Aktivkunden Angebotes nutzen.

Status Quo vor der Änderung: Das kostenfreie DKB Cash

Bisher gab es für alle DKB Privatkunden ein Girokonto Angebot.

DIE GROSSEN PLUSPUNKTE DER DKB VOR DER ÄNDERUNG
kostenlose Kontoführung
– kostenfreie DKB Visa Card
Guthabenverzinsung auf das Kreditkartenkonto
niedriger Dispo-Zins mit 6,9%
weltweit kostenfrei Geld abheben (Bargeldlimit pro Tag: 10€ – 1.000€)
– DKB-Punkte sammeln
Kontowechselservice & viele weitere Online-Features

Was bleibt für jeden Kunden beim DKB-Cash erhalten?

– kostenlose Kontoführung
– kostenfreie DKB Visa Card + Girocard
– euroweit kostenfrei Geld abheben
– Kostenloser Kontowechselservice

Änderungen betreffen das DKB Geld abheben, die Prämien sowie das Servicepaket

Zum Dezember 2016 führt die DKB eine Zweiteilung im Girokonto Angebot ein. Es gibt Aktivkunden mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 700€ und Kunden mit keinem oder einem geringeren Geldeingang. Dementsprechend unterscheidet sich der Leistungsumfang.

Übersicht Unterschiede DKB Aktivkunden und Passivkunden

Service Aktivkunde Passivkunde
Guthabenzinsen 0,20% p.a. 0,00% p.a.
Dispozins 6,9% p.a. 7,5% p.a.
Nicht-EU-Auslandseinsatz DKB VISA Wird Rückerstattet 1,75% v. Umsatz
Nicht-EU-Bargeldabhebung DKB VISA Kostenlos 1,75% v. Umsatz
Online-Tresor Kostenlos Nicht möglich
Online-Cashback Ja Nicht möglich
Vorteile bei anderen DKB Produkten Ja Nein

Allgemeine Änderungen für alle Kunden

1.) Optional gibt es ein DKB-VISA-Tagesgeld geben.
2.) DKB Geld abheben: Das Bargeldlimit wird auf 50€ – 1.000€ angehoben. Dass heißt für eine kostenfreie Bargeldverfügung müssen mind. 50€ abgehoben werden.
3.) Künftig gibt es ein Notfallpaket sowie eine Kartenkasko.
4.) Es können keine DKB-Punkte mehr gesammelt werden. Für die Aktion Kunden werben Kunden gibt es dann Direktprämien.

Diese Fehlermeldungen können einem begegnen, will man weniger als 50€ abheben!

Änderungen für Kunden ohne monatlichen Geldeingang von mind. 700€

1.) Der Dispozins wird auf 7,5% p.a. angehoben. Immer noch ein sehr gutes Angebot, wie der Girokonto Vergleich zeigt.
2.) DKB Geld abheben: Dies ist fortan nur noch euroweit kostenfrei möglich. Außerhalb der EU fallen Gebühren in Höhe von 1,75% des Umsatzes an.
3.) Die Guthabenverzinsung beträgt nur noch 0,0% für das Kreditkartenkonto bzw. das DKB-VISA-Tagesgeld
4.) Das Notfallpaket und die Kartenkasko kann nur gegen Entgelt bzw. eine Selbstbeteiligung genutzt werden.
5.) Prämien: Online-Cashback kann nicht mehr genutzt werden. (City-Cashback wird zum 30.11.2017 eingestellt!)
6.) Feature: Angebote wie der Online-Tresor oder aber Konditionsvorteile für andere Produkte der DKB stehen nicht zur Verfügung.

Vorteile für Aktivkunden (Geldeingang ab 700€ pro Monat)

1.) Neben der weltweit kostenfreien Bargeldverfügung entfällt das Auslandseinsatzentgelt von 1,75% außerhalb der EU. Dass heißt weltweit kann kostenlos bezahlt werden.
2.) Guthabenverzinsung von 0,2% bei der DKB-VISA Card und beim DKB-VISA-Tagesgeld
3.) Das Notfallpaket und die Kartenkasko können ohne Gebühren genutzt werden.
4.) Gegen ein Entgelt ist ein persönliches Motiv für die DKB-VISA-Card möglich.
Sonst genießen Aktivkunden den gewohnten zuverlässigen und umfänglichen Service der DKB, wie bereits in der Vergangenheit.

Zum Anbieter

Die Prüfung des Aktivkunden-Status erfolgt für Bestandskunden erstmalig zum 01.12.2017 und für Neukunden 12 Monate nach Kontoeröffnung. Dies erfolgt dann jeweils rückwirkend für die letzten 3 Monate. Beachte: Daher ist einer dauerhafter monatlicher Geldeingang sinnvoll, denn sonst profitierst du nicht. Wenn die Aktivkunden-Voraussetzungen nicht erfüllt sind, wird automatisch zu den Standardleistungen umgestellt. Hierzu erhält jeder DKB-Kunde dann eine schriftliche Mitteilung.

Bin ich Aktivkunde DKBDen eigenen Status kann man außerdem auch jederzeit online prüfen.
Die Frage: „Bin ich Aktivkunde?“ wird ganz einfach beantwortet, wenn man sich bei DKB online einloggt. Oben links, direkt neben dem Namen erscheint eine kleine Medaille, wenn man als Aktivkunde gilt.

Die besten Alternativen zum DKB Cash

Kostenlose Gehaltskonten im Vergleich

ING-DiBa Girokonto

1822 Direkt Girokonto

31 Gedanken zu „DKB Geld abheben nicht mehr uneingeschränkt kostenlos

  1. Birgit Unger

    Die Sparkasse wollte heute von mir 4,95€, um am Automaten Geld abzuheben. Das ist mir neu! Was ist hier passiert?

    Antworten
  2. Verena

    Zum 1.12. wird das erste mal geprüft ob man noch Antivkunde ist. Rückwirkend auf 3 Monate gesehen wie ich verstanden habe. Ich hab zahlungseingänge über 700€ im Oktober und November. Im September allerdings noch nicht. Heißt das ich werde ab Dezember dann kein Aktiv Kunde mehr sein, weil mir der September fehlt? Wann findet dann die nächste Prüfung statt im Januar?

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Guten Morgen liebe Verena,

      genau – dann gibt es im Dezember keinen Aktivkunden-Status dafür dann aber ab Januar und danach, wenn der Zahlungseingang weiterhin jeden Monat mind. 700€ beträgt.

      Beste Grüße
      Juliane

      Antworten
  3. Horst-Dieter Repke

    Ich habe eine reines Eingangskonto bei einer zweiten Bank mit der Order Überweisungen/Abbuchungen per Abruf ausschl. auf mein jetziges Girokonto bei der Sparkasse vornehmen zu können. Von dem Konto erfolgen seit Jahren regelmäßige, monatliche Überweisungen von etwa 1.000,-€ an das Girokonto der Sparkasse zum Bediehnen meiner gesamten finanziellen Verpflichtungen.
    Ich beabsichtige die Einrichtung eines anderen, günstigerem Girokontos. Ich habe feste Einkünfte. Meine Frage: Gelten monatliche private Eingäne von mindestens 700,-€ und mehr, auch für Ihre Kriterien als Aktivkunde?
    MfG

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Hallo Horst-Dieter Repke,

      vielen Dank für den Kommentar.

      Sie schreiben, dass Sie die Einrichtung eines neuen Kontos – dem DKB Girokonto planen. Als Neukunde können Sie ein Jahr nach Eröffnung eines DKB Cash alle Vorteile unabhängig vom Geldeingang nutzen. Der Mindestgeldeingang wird erst nach 12 Monaten nach Kontoeröffnung relevant.

      Nach unserem Wissen sind nach jetzigem Stand auch private Eingänge in Höhe von mind. 700€ von einem „externen“ Girokonto zur Erfüllung des DKB Aktivkunden Status möglich. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Zahlungseingänge langfristig (mind. 3 Monate in Folge) erbracht werden müssen, damit Sie alle Aktivkunden-Vorteile nutzen können.

      Falls noch Fragen offen sind gerne nachfragen oder direkt zur DKB klicken.

      Antworten
  4. Gerhard Weller

    Hallo, ist es denn möglich, den monatlichen Grundbetrag von der Visakarte des gleichen Kontos zu überweisen?

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Hallo Gerhard Weller,

      es ist leider nicht möglich den monatlichen Geldeingang vom zugehörigen Kreditkartenkonto abzuwickeln. Eine Zahlung zählt nur als Geldeingang, wenn es von einem externen (anderen) Girokonto erfolgt.

      Liebe Grüße
      Juliane

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.