Evangelische Bank Girokonto Online

Evangelische Bank: Das kostenlose Girokonto OnlineNeutralität mutual geprüft

Die Evangelische Bank bietet das Girokonto Online an. Hierbei handelt es sich um eine kirchliche Genossenschaftsbank, die infolge der Fusion der Evangelischen Kreditgenossenschaften (EKK) und der Evangelischen Darlehensgenossenschaft (EDG) entstand.

Zum Angebot

Warum das Girokonto Online der Evangelischen Bank?

Das kostenlose Girokonto Online der Evangelischen Bank lohnt sich in erster Linie für Personen, die ihr Konto ausschließlich online nutzen.

Überweisungen via Online Banking sind dank des VR-SecureGo-Verfahrens sehr sicher. Dies bedeutet, dass die TAN mittels der VR-SecureGo App erzeugt werden muss. Die so generierte TAN ist nur für kurze Zeit und ausschließlich für die aktuelle Transaktion gültig. Die Evangelische Bank bietet als Alternative zum Online Banking auch Telefon-Banking an.

Mit der Girocard kann an bundesweit 19.600 Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken Geld abgehoben werden.

Der Dispozins des Evangelische Bank Girokontos beträgt gerade einmal 7,00%, was auf einem ähnlich günstigen Niveau ist wie beim DKB Cash oder dem Santander 123 Girokonto.

Zusätzlich zum Girokonto Online sind auch die girocard, ClassicCard und GoldCard erhältlich. Mit diesen können Kunden der Evangelischen Bank weltweit an allen Geldautomaten mit VisaCard Akzeptanzzeichen über Bargeld verfügen. Die Kosten betragen 2% des Umsatzes, mindestens jedoch 5 Euro.

Das Einzahlen von Bargeld ist in den 16 Evangelische Bank Filialen kostenlos möglich.

Warum besser nicht das Girokonto Online der Evangelischen Bank?

Das größte Manko vom Girokonto Online der Evangelischen Bank ist, dass es keine Guthabenverzinsung gibt und das Geld Abheben sowohl in Deutschland als auch weltweit nicht kostenlos angeboten wird. Darüber hinaus werden für jede beleghafte Überweisung, Scheckeinreichung und Spende 2 Euro berechnet.

Auch die Girocard ist nicht kostenlos: pro Jahr wird eine Gebühr von 9 Euro fällig. Wer zudem an einer Kreditkarte interessiert ist, muss wissen, dass sowohl die ClassicCard (Kosten: 24 Euro pro Jahr) als auch die GoldCard (Kosten: 78 Euro pro Jahr) kostenpflichtig sind. Bei diesen beiden Kreditkarten ist es jedoch möglich, in Abhängigkeit vom Jahresumsatz die Gebühren erstattet zu bekommen:

  • ab einem Jahresumsatz von 5.000 Euro: 50% der Jahresgebühr
  • ab einem Jahresumsatz von 10.000 Euro: 100% der Jahresgebühr
Über die Evangelische Bank Kassel schreiben Nutzer häufig negative Kommentare. Und auch das kostenlose Konto soll es dort nicht geben. Wenn Sie aus Kassel kommen, ist gegebenenfalls eine andere Bank aus unserem Girokonto Vergleich besser geeignet.

Extras

Eine Prämie, die für die Eröffnung des Online Kontos bzw. zum ersten Gehaltseingang (wie sie z.B. die 1822direkt oder comdirect anbieten) vergeben wird, sucht man bei der Evangelischen Bank leider vergeblich.

Positiv hervorzuheben ist jedoch, dass Kunden, die Neukunden werben, eine 25 Euro Prämie erhalten. Die Auszahlung erfolgt in Form eines Gutscheins (wahlweise für Amazon, Douglas, Fleurop oder VCH-Hotels). Alternativ können die 25 Euro aber auch für eine gemeinnützige Organisation gespendet werden. Zur Auswahl stehen Brot für die Welt, German Doctors und die Diakonie Deutschland. Die Kunden werben Kunden Aktion gilt für die folgenden Bankprodukte: Girokonto mit Gehaltseingang (ohne Basiskonto), Sparkonto (ab 5.000 Euro), Wachstumssparen (ab 5.000 Euro), Depot (ab 5.000 Euro), Kredit und Baufinanzierung.

Die Evangelische Bank bietet folgende Sicherheitsverfahren beim online banking an:

– pushTAN

Zum Angebot

Im Überblick Vor- und Nachteile vom Girokonto Online der Evangelischen Bank

Vorteile

  • Kostenloses Girokonto
  • Bargeld abheben an 19.600 Geldautomaten des BankCard ServiceNetzes (Automaten der Volksbanken Raiffeisenbanken)
  • Niedriger Dispozins
  • Kreditkartengebühr kann mit Jahresumsatz abgegolten werden

Nachteile

  • Kosten pro beleghafter Überweisung/Scheckeinreichung/Spende: 2 Euro
  • Preis Girocard: 9 Euro pro Jahr
  • Keine kostenfreie Kreditkarte
  • Geld Abheben deutschlandweit und weltweit nicht kostenlos möglich
  • Nur 16 Standorte bundesweit

Anlagemöglichkeiten bei der Evangelischen Bank

  • Sparkonto
  • Nachhaltiges Sparen
  • Bausparen
  • Sparen mit vermögenswirksamen Leistungen
  • Fondssparen
  • Gewinnsparen

Die besten Alternativen zur Evangelischen Bank

Günstige Gehaltskonten im VergleichDKB CashNorisbank Girokonto

6 Gedanken zu “Evangelische Bank: Das kostenlose Girokonto Online

  1. W.himburg

    Mein Konto wurde ohne meine Zustimmung, Unterschrift und Information auf online umgestellt und so hatte ich plötzlich beim Telefonbanking horente Gebühren

    Antworten
  2. Ed

    Ich bin seit 40 Jahren bei dieser Bank und bin entsetzt, wie sich der Service in den letzten Jahren verschlechtert hat! Hochbetagte Kunden, die schon über 60 Jahre treue Kunden sind und an denen die Bank viele Jahre verdient hat, werden, wenn sie nicht mehr auf „online“ umstellen können, abgezockt! Und das nennt sich dann „kirchlich“ und „sozial“? Diese Bank ist ein Etikettenschwindel! Und auch bei mir Normalkunden setzt man die Daumenschrauben an: Wenn man den neuen Kontomodellen nicht zustimmt – so der heutige Brief an mich -, könne die Bank die Geschäftsbeziehung nicht aufrecht erhalten. Das Girokonto bleibt nur dann „kostenlos“, wenn man „freiwillig“ auf die Debitkarte verzichtet. Sehr schade: Es war ein kontinuierlicher Abstieg von der Spar-und Kreditbank über Acredo und EKK hin zur „EB“. Ich werde mich auf die Suche machen nach einer Bank, der man vertrauen kann!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert