Geschäftskonto Vergleich: Bei diesen Banken erhalten Sie das beste Geschäftskonto!

Ein Geschäftskonto stellt besondere Ansprüche an eine Bank. Das Geschäfts- oder Firmenkonto muss dabei nicht nicht teuer sein. Hier finden Sie die besten Geschäftskonten in unserem Geschäftskonto Vergleich.

Geschäftskonto Vergleich
  • Objektiver Geschäftskonto Vergleich
  • Alle Details im Überblick
  • Diese Geschäftskonten sind wirklich kostenlos

Wir halten unsere Informationen auf dem neusten Stand und fügen regelmäßig neue, interessante Konten hinzu (Stand: Juli 2020).

Geschäftskonten Vergleich: Was sind die besten Geschäftskonten?

Geschäftskonto 
HilfeName der Bank und des kostenlosen Girokontos
Pauschal-
gebühren 
HilfePauschale Kontoführungsgebühren pro Monat
Überziehungs-  gebühren 
HilfeZinsen für Inanspruchnahme des Dispokredits und Zinsen bei Überziehung des Kredits
Überw. Gebühren (Beleglos)
HilfeWie hoch sind die Überweisungsgebühren ohne Beleg?
Überw. Gebühren (Beleghaft)
HilfeWie hoch sind die Überweisungsgebühren mit Beleg?
Kreditkarten/ Girokarten 
HilfeGiro und Kreditkarte kostenlos zum Konto oder mit zusätzlichen Kosten verbunden?
Vor- & Nachteile 
HilfeVorteile und Nachteile des Geschäftskontos auf einen Blick
Bewertung 4,5 von 5 Sternen

Fyrst
• Base


Fyrst Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
0,00€ für natürliche Personen
5,00€ für juristische Personen und GbRs/Eingetragene Händler
Sollzins geduldete
Überziehung: 1,20%
50 Überweisungen inklusive p.m.
Anschließend 0,19€ pro Überweisung
5 € pro
Überweisung
FYRST Karte: inklusive, ab der zweiten Karten 1€ p.m. Vorteile
  • Keinerlei Pauschalgebühren
  • Für Kleinunternehmer und Wenigüberweiser geeignet
  • Komplette Business App fürs Smartphone
  • Günstige Überziehungsmöglichkeiten


Nachteile
  • Sehr teure beleghafte Überweisungen
  • Als reines online/mobile Konto keine Filialen
Bewertung 4 von 5 Sternen

DKB
• DKB Business


DKB Deutsche Kreditbank

Mehr Details

Zum Anbieter
0,00€Dispozins:
6,9%
0,00€1,50€ pro ÜberweisungGirocard: 0,00€

VISA-Card: 0,00€
Vorteile
  • DKB-Business VISA Card Gratis
  • Mit der Kreditkarte euroweit kostenfrei an Automaten Bargeld abheben
  • Niedriger Dispo-Zins

Nachteile
  • Kaum Filialen
  • Nicht für alle Berufsgruppen verfügbar
Bewertung 4 von 5 Sternen


N26
• N26 Business


N26 Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
0,00€Dispozins:
8,9%
0,00€Nicht möglich, da reines Online KontoN26 Business Mastercard: 0,00€ Vorteile
  • Komplett für modernes Mobile-Banking optimiert
  • Top für Selbstständige und Freelancer
  • Vierteljährlich Cashback-Bonus von 0,1% auf alle Ausgaben mit Mastercard

Nachteile
  • Nicht für Firmen vorgesehen
  • Keine Überweisungen in Fremdwährung möglich
  • Smartphone notwendig
Bewertung 4 von 5 Sternen

Penta
• Geschäftskonto Advanced


Logo Penta

Zum Anbieter




2 Monate kostenlos, dann 9,00€/Monat
Reines Guthabenkonto100 SEPA Überweisungen inklusive p.M.
Anschließend 0,20€ pro Überweisung
Nicht möglich, da reines Online KontoVISA Kreditkarte

2 Debitkarten inklusive, ab der zweiten Karte 3€ p.M.
Vorteile
  • Diverse Funktionen um Verwaltungsaufgaben zu erleichtern
  • Automatisierte Buchhaltung
  • Kann von mehreren Personen gleichzeitig benutzt werden
  • Auch für Freiberufler und Einzelunternehmer

Nachteile
  • Keine Überziehung möglich
Bewertung 4 von 5 Sternen

Fidor
• Fidor Smart


Fidor-Bank

Mehr Details

Zum Anbieter
0,00€ / 5,00€ bei weniger als 10 Überweisungen im MonatFidor Speed
Dispo:
12,50%
0,00€3,00€ zzgl. Porto (auf Postweg)Keine Girocard verfügbar

Fidor Business Debit Mastercard 3,00€ p.M.
Vorteile
  • Kaum Kosten
  • Komplett auf online-Banking ausgerichtet
  • Schneller, unbürokratischer Kredit möglich
  • Apple Pay


Nachteile
  • Kreditkarte gebührenpflichtig
  • 5€ für Auslandsüberweisungen
  • Website ein wenig unübersichtlich
  • Bargeldabhebungen mit Gebühren verbunden
Bewertung 3,5 von 5 Sternen

Postbank
• Business Giro


Postbank

Mehr Details

Zum Anbieter
Habensaldo ab 5.000€ 5,90€/sonst 9,90€Dispozins:
ab 7,99%
0,22€2,50€Girocard: 0,00€

Visa Business Card Classic: 30€ p.a.
Vorteile
  • Regelmäßig Aktionen mit tollen Prämien
  • Pauschale Kontoführungsentgelte entfallen in den ersten 6 Monaten
  • Viele Filialen
  • Guter Dispozinssatz

Nachteile
  • Nur für Unternehmer mit hohem Einkommen gratis
  • Jahresgebühr für Kreditkarte
Bewertung 3,5 von 5 Sternen

Commerzbank
• Klassik Geschäftskonto


Commerzbank Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
0,00€

*9,90€ ab
dem 7. Monat
Dispozins:
Variabel
10 Überweisungen inklusive p.m.
Anschließend 0,15€ pro Überweisung
1,50€Girocard: 1 inklusive

Business Card Premium: 79,90€ p.m.

Business Card Premium Debit: 5,90€ p.m.
Vorteile
  • 100 € Gutschrift bei Online-Abschluss & Einhaltung diverser Voraussetzungen u.a. GeschäftskundenKompassgespräch, Einwilligung zu Werbung
  • Deutschlandweites Filialnetz
  • CashRadar für modernes Liquiditätsmanagement
  • Kostenloser Kontowechsel-Service
  • Für Gründer in den ersten 3 Jahren gibt es das Geschäftskonto zum Vorteilspreis


Nachteile
  • Teure Kreditkarte
  • Hoher Dispozins
Bewertung 3 von 5 Sternen

Holvi
• Starter Geschäftskonto


Holvi Geschäftskonto

Zum Anbieter
0,00€Dispozins:
Nicht möglich
unbegrenzte Überweisungen in Europa (SEPA)Nicht möglichHolvi Business Mastercard inkl. Vorteile
  • Komplett auf online ausgerichtet
  • Inklusive einfacher Möglichkeit, eigenen Online Shop zu betreiben
  • Leicht und schnell zu eröffnen
  • Optional Rechnungsstellungs-Tool


Nachteile
  • In der Starter Variante nur geringe Ausstattung, kaum als normales Geschäftskonto zu gebrauchen
  • Bargeldverfügung: 2,5% Gebühr
  • Keine Überziehung möglich
Bewertung 3 von 5 Sternen

Triodos Bank
• Triodos Geschäftskonto


Triodos Bank Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
8,50€Dispozins:
Variabel
0,14€Nicht möglich, da reines Online KontoTriodos Bankkarte: 15,00€ p.a. Vorteile
  • Nachhaltiges Konto, heißt, die Bank unterstützt nur Unternehmen, die für eine nachhaltige Zukunft arbeiten

Nachteile
  • Mit Pauschal- und Überweisungsgebühren sehr teuer
  • Bankkarte, Zusatz- und Ersatzkarten verursachen jährliche Kosten

Bewertung 3 von 5 Sternen

Deutsche Bank
• Business Basic Konto


Deutsche Bank

Mehr Details

Zum Anbieter
9,90€Dispozins: 11,00%

Überziehungs-
zinsen: 16,00%
0,22€1,50€Deutsche Bank Card: Inklusive

Deutsche Bank BusinessCard Direct (Debitkarte): 24,00€ p.a.

Deutsche Bank BusinessCard (Kreditkarte): 29,00€ p.a.
Vorteile
  • Deutschlandweites Filialnetz
  • Gebühren für beleglose und beleghafte Überweisungen relativ günstig

Nachteile
  • Daueraufträge per Telefon mit Kosten Verbunden
  • Nicht alle Informationen zum Konto leicht zugänglich

Bewertung 3 von 5 Sternen

HypoVereinsbank
• Konto4Business Smart


HypoVereinsbank

Mehr Details

Zum Anbieter
7,00€Dispozins:
Variabel
0,35€Nicht möglichGirocard 5€ p.a.

MasterCard
Kosten: 20€ p.a.
Vorteile
  • App für Mobile Banking
  • Zusätzliche Serviceleistungen
  • Kostenlos Bargeld innerhalb der Cashgroup und UniCredit Group


Nachteile
  • Kosten für Erstellung der Girocard
  • Hohe Dispozinsen
Bewertung 3 von 5 Sternen

EthikBank
• Geschäftskonto


EthikBank Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
10,00ۆberziehungs-
zinsen: 8,75%
0,16€Nicht möglich, da reines Online KontoGirocard: 15€ p.a.

MasterCard: 50€ p.a. bei Umsatz von weniger als 4.000€
Vorteile
  • Faires Geld und völlige Transparenz
  • Kostenfrei Bargeld an über 19.000 Automaten
  • Auf Wunsch Einrichtung eines Kreditrahmens

Nachteile
  • Monatliche Kontoführungsgebühr
  • Jährliche Kosten für Giro- und Master Card
  • Kosten von 0,16€ bei jeder Buchung
  • optionale Kreditkarte relativ teuer
Bewertung 3 von 5 Sternen

GLS Bank
• GLS Geschäftskonto


Santander Consumer Bank

Mehr Details

Zum Anbieter
8,00€Zinssatz Kontokorrent-kredite: 8,31%0,12€2,50€GLS BankCard: 1 inklusive, weitere 15€ p.a.

GLS BusinessCard:
50€ p.a.
Vorteile
  • Kostenlose Bargeldeinzahlungen an verschiedenen Automaten zum Beispiel in München oder Bochum
  • Telefonisch, schriftlich und per Online-Banking führbar

Nachteile
  • zusätzlich zur monatlichen Kontoführungsgebühr 5€ GLS Beitrag
  • 1,60€ pro monatlich zugeschicktem Kontoauszug

Was genau ist ein Geschäfts- oder Firmenkonto?

Das Geschäftskonto ist wie ein Girokonto ein „Kontokorrentkonto“. Unter Kontokorrentkonto versteht man, dass Aus- und Einzahlungen verbucht und gegeneinander verrechnet werden. Zu einem Geschäftskonto erhält man in aller Regel, wie beim Girokonto auch, eine Kreditkarte (oder EC-Karte) dazu. Ein Disporahmen kann ebenfalls häufig in Anspruch genommen werden.

„Ein Geschäftskonto ist demnach sehr ähnlich zu einem Girokonto. Es dient in erster Linie zur Trennung der privaten und geschäftlichen Ausgaben für Selbstständige, Freiberufler und große Unternehmen.“

Die Trennung zwischen privat und geschäftlich ist besonders wichtig für die Angaben in der Steuererklärung oder anderen betriebswirtschaftlichen Auswertungen.

Achtung: Ein Geschäftskonto bringt viele Vorteile, auch, wenn Sie nur Kleinunternehmer sind. Darüber hinaus können Banken in ihren AGBs die geschäftliche Nutzung ausschließen. Mit einem extra Geschäfts- oder Firmenkonto für ihr Unternehmen sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Bestes Geschäftskonto: Unsere Top 3 Empfehlung

1.
Für viele Überweisungen


Fyrst Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
2.
Top für beleghafte Überweisungen


DKB Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
3.
Top kostenloses Geschäftskonto


N26 Geschäftskonto

Mehr Details

Zum Anbieter
50 Gratis Online-Überweisungen

Keinerlei Grundgebühren
Niedrige Dispozinsen

Keine Grundgebühr
Auf online/mobile Banking optimiert

Generell wenig Kosten für Dienste

Wer ist dazu verpflichtet, ein Firmenkonto zu eröffnen?

Unternehmen, die als Kapitalgesellschaft geführt werden, sind laut Gesetz dazu verpflichtet, ein Geschäftskonto zu besitzen. Dazu gehören:

  • GmbH
  • UG
  • AG
  • eG
  • KgaA
  • eV

Die Führung eines Geschäftskontos ist laut Gesetz für folgende Gruppen nicht verpflichtend, sondern optional:

  • Kleinunternehmer
  • Selbstständige
  • Freiberufler
Achtung: Bestimmte Banken nehmen unter Umständen nur bestimmte Berufsgruppen an. Das N26 Geschäftskonto akzeptiert Freiberufler und Selbstständige. Holvi legt mehr Gewicht auf Kapitalgesellschaften. Penta nimmt zum Beispiel alle Unternehmensformen an.

Vorteile eines Geschäftskontos: Optimale Buchführung

  • saubere Buchführung durch Trennung zwischen privat und geschäftlich
  • Fehler in der Steuererklärung vermeiden
  • Buchführungssoftware ist leicht anzuwenden oder sogar beim Geschäftskonto enthalten

Firmenkonto eröffnen: Wer kann das und was brauche ich dafür?

Die Kontoeröffnung ist nur Personen vorenthalten, die ein Geschäft führen oder in deren Namen handeln. Heute kann ein Firmenkonto mit wenigen Klicks eröffnet werden. Im Zweifelsfall sollten Sie aber folgende Dokumente bereithalten:

  • Gründungsurkunde und Handelsregisterauszug bei Gesellschaften
  • Anmeldung in der Kammer, Zulassung oder Gewerbeanmeldung
  • Personalausweis

Kostenloses Geschäftskonto: Ist dabei etwas zu beachten?

Ein kostenloses Geschäftskonto wird heute immer beliebter. Das liegt zum großen Teil an den Fintech Unternehmen der Branche wie das FYRST Geschäftskonto. Es werden Kosten gespart in dem alles digital geschieht. Wer eine Filialbank bevorzugt, bezahlt zumeist mehr.

In aller Regel sollte man nach den eigenen Präferenzen in unserem Geschäftskonto Vergleich die Anbieter genauer betrachten. Brauche ich beleghafte Überweisungen? Werden meine Buchungen hauptsächlich digital durchgeführt? Wie viel Bargeld benötige ich geschäftlich? Kann ich durch kostenlose Zusatzleistungen des Geschäftskontos andere kostenpflichtige Leistungen ersetzen?

Wenn Sie sich diese Fragen beantwortet haben, kommen unterschiedliche Anbieter in Frage. Ein kostenloses Geschäftskonto ist dabei meistens genauso gut oder sogar besser für Sie geeignet als andere.

Kann ich ein Geschäftskonto Vergleich trotz negativer Schufa nutzen?

Trotz eigener, schlechter Schufa kann man ein Geschäftskonto eröffnen. Je nachdem welche Bank Sie gewählt haben, kommt die Kontoeröffnung mit einigen Einschränkungen daher. So kann ein Dispo Kreditrahmen verwehrt oder statt einer klassischen Kreditkarte nur eine Prepaid-Kreditkarte ausgewählt werden.

Großbanken lehnen eher Personen ab, die eine schlechte Schufa besitzen. Anbieter für digitale Geschäftskonten nehmen häufiger Personen an, die eine schlechte Schufa besitzen.

Fazit: Für wen ist ein Geschäftskonto sinnvoll?

Die Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Anliegen ist essentiell und bietet viele Vorteile. Als Kapitalgesellschaft ist ein Geschäftskonto Voraussetzung. Für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer ist es eine klare Empfehlung ein Geschäftskonto zu führen. Mit den Angeboten in unserem Geschäftskonto Vergleich gibt es auch kostenlose Angebote, wodurch Sie keine Mehrkosten tragen, wenn Sie sich für ein Geschäftskonto entscheiden.

Autor: Dirk Ehrlich

(neueste Aktualisierung: 09.07.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.