ING-DiBa: Solidestes Girokonto

Mit dem ING-DiBa Girokonto kannst du nicht viel falsch machen: Mehr als solide Konditionen (u.a. überraschend niedriger Dispo-Zins und attraktives Tagesgeld) garantieren eine stressfreie Kontoführung ohne böse Überraschung. Diba du!

Zum Angebot

Warum zur ING-DiBa?

Nicht viel Schnick-Schnack, aber ordentliche Konditionen – damit überzeugt das Konto der ING-DiBa. Die Kontoführung ist selbstverständlich kostenfrei und erfordert keinen Mindestgeldeingang. Außer die Prämie in Höhe von 75€ ist der Grund für die Kontoeröffnung (siehe dazu Extras). Besonders praktisch ist die ING-DiBa VISA Card: Die gibt’s gratis zum Girokonto dazu und mit ihr kannst du kostenfrei an allen VISA-Geldautomaten in den €-Ländern Geld abheben! Attraktiv ist auch das kostenlose Tagesgeldkonto der ING-DiBa: In den ersten vier Monaten ab Kontoeröffnung gibt’s 1,0% p.a. auf dein Tagesgeld, danach gilt ein variabler Zinssatz. Du wünschst dir mehr finanziellen Spielraum? Mit einem Zinssatz von 6,99% kann sich der Dispokredit vom ING-DiBa Girokonto im Vergleich zu anderen Girokonto Anbietern mehr als sehen lassen.

Warum lieber nicht zur ING-DiBa?

Ein wenig unpraktisch ist die ING-DiBa Girocard. Denn mit dieser Karte gibt’s nur an den 1.200 ING-DiBa Geldautomaten kostenlos Bargeld. Um keine Gebühren zahlen zu müssen, kannst du aber einfach die VISA-Karte nutzen. Das große Minus aber, reist du in Länder OHNE Euro als Währung zahlt man Gebühren am Bargeldautomaten. Was bei DKB und Consorsbank gebührenfrei möglich ist.
Und wer sich in Deutschland auf die Suche nach einer Filiale der ING-DiBa macht, wird vergeblich stöbern. Denn hierzulande ist die Tochterfirma der niederländischen ING Groep als reine Internetbank tätig. Das heißt, Bargeld einzahlen funktioniert nur über Fremdbanken und ist meistens mit einer Gebühr verbunden. Zusätzlich kannst du bei der DiBa keinen persönlichen Bankberater erwarten. Eine reine Internetbank heißt eben auch, dass der Kundenkontakt ausschließlich online oder per Post erfolgt.

Extras

Bis 28.02.2017 gibt es 50 € für die Eröffnung eines Girokontos bei der ING-DiBa. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass das ING-DiBa Konto als Gehaltskonto genutzt wird. Deswegen bekommst du die Gutschrift nur, wenn in den ersten vier Monaten 2 aufeinander folgende monatliche Gehaltseingänge über mindestens 1.000 € erfolgen. Ein Goodie für Reisehasen: Auf Wunsch gibt es Reiseschecks von der Diba.

Der Clou: Mit der Fotoüberweisung stellt die Bank einen ultimativen Alltagshelfer bereit. Schluss mit nervigem Abtippen – mann muss seine Rechnungen und Überweisungsträger einfach nur mit dem Smartphone abfotografieren, den Rest erledigt die Banking App. Die Software erkennt alle nötigen Informationen, von Empfänger bis zur IBAN, und füllt das Überweisungsformular automatisch aus. Wir sagen – topp!

Die ING-DiBa bietet folgende Sicherheitsverfahren beim online banking an:

– iTAN
– mTAN
– SmartSecure App

Zum Angebot

Im Überblick Vor- und Nachteile vom ING-DiBa Girokonto

Vorteile:

  • 50 Euro Gutschrift bei Kontoeröffnung
  • Günstiger Dispokredit
  • Kostenlose VISA-Karte
  • Gebührenfrei Bargeld abheben in allen €-Ländern mit der VISA-Karte
  • Gratis Tagesgeldkonto mit stabilen Zinsen
  • Reiseschecks
  • Überweisungsträger und Rechnungen per Smartphone-Foto bezahlen

Nachteile:

  • Keine persönliche Beratung durch ING-DiBa Mitarbeiter
  • Geld einzahlen nur bei Fremdbanken
  • Gebühren bei Abheben außerhalb der Euro-Zone

Anlagemöglichkeiten bei der ING-DiBa

Aktueller Werbebanner

728x90

Ein Gedanke zu „ING-DiBa: Solidestes Girokonto

  1. Boris

    Über die Reisebank kann man kostenlos Geld einzahlen, aber erst ab 1000,- €.
    Habe es schon getestet. Ein wenig unpraktisch ist es aber schon…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.