SEPA Instant Payment

SEPA Echtzeitüberweisung/Instant Payment – Konkurrenz für PayPal?Neutralität mutual geprüft

Mit PayPal können Sie in Sekundenschnelle Geld transferieren, nun zieht SEPA nach: Viele Banken, wie z.B. die Sparkasse, bieten jetzt auch SEPA Echtzeitüberweisungen für Ihre Kunden an. Wie das bei welcher Bank funktioniert, welche Gebühren auf Sie zukommen und wie es im Vergleich mit PayPal abschneidet, erfahren Sie hier.

SEPA Echtzeitüberweisung – was ist das?

Bei SEPA Instant Payment handelt es ich um eine sekundenschnelle Überweisung innerhalb des SEPA-Raums, also dem Europäischen Zahlungsraum. Im Gegensatz zur Standard-Überweisung, bei der das Geld in der Regel am nächsten Werktag auf dem Empfängerkonto landet, wird die Summe in „Echtzeit“ überwiesen. Sie möchten die Handwerksrechnung sofort bezahlen oder ein Familienmitglied benötigt dringend Geld? Für solche Fälle können Sie auf Echtzeitzahlungen zurückgreifen. Diese ist jedoch mit Gebühren verbunden.

Die wichtigsten Informationen zu Instant Payment auf einen Blick:

  • Geld in Echtzeit überweisen & empfangen
  • Rückmeldung über Geldankunft ebenfalls in Echtzeit
  • Europaweit in allen SEPA-Ländern bei teilnehmenden Banken
  • Rund um die Uhr verfügbar
  • Gebührenpflichtig, variiert je nach Bank
  • Betragsobergrenze: 100.000€ pro Transaktion
Achtung: Die Echtzeitüberweisung/Instant Payment ist nicht zu verwechseln mit einer Blitzüberweisung, auch Eilüberweisung, Schnellüberweisung oder Expressüberweisung genannt. Beim Instant Payment landet das Geld innerhalb von Sekunden auf dem Konto des Empfängers. Bei einer Blitzüberweisung kommt der Betrag in der Regel am selben Tag beim Empfänger an. Es ist also schneller als eine Standard-Überweisung, jedoch langsamer als eine Echtzeitzahlung. Die Begriffe werden häufig verwechselt und synonym verwendet.

Wie funktioniert Instant Payment?

Um die SEPA Echtzeitüberweisung zu nutzen, benötigen sowohl Sie als auch der Empfänger Online Banking bei einer Bank im SEPA-Raum. Das Geld kann nur überwiesen und nicht etwa als Bargeld eingezahlt werden. So gehen Sie am Beispiel einer Echtzeitüberweisung der Sparkasse auf ein Konto der DKB vor:

  1. Loggen Sie sich wie gewohnt bei Ihrem Online Banking Account ein.
  2. Gehen Sie auf den Reiter „Online Banking“ und anschließend auf „Überweisung“.
  3. Geben Sie wie gewohnt die benötigten Informationen für die Überweisung ein.
  4. Setzen Sie unter „Ausführung“ das Häkchen bei „Echtzeit-Überweisung“, die Sparkasse überprüft automatisch, ob das empfangende Institut diese unterstützt.
  5. Führen Sie das von Ihnen gewählte TAN-Verfahren durch.
  6. Senden Sie nun die Überweisung ab, die empfangende Bank erhält das Geld in wenigen Sekunden und Sie erhalten eine Bestätigung des Geldausgangs.

SEPA Echtzeitüberweisung Sparkasse Instant Payment

Bei welcher Bank können Sie eine Echtzeitüberweisung tätigen?

Immer mehr Banken bieten Ihren Kunden die Möglichkeit des SEPA Instant Payments. Bei manchen ist zwar die Tätigung einer Echtzeitüberweisung (noch) nicht möglich, dafür aber deren Empfang. Hier finden Sie eine Übersicht der teilnehmenden Banken, welche auch bei unserem Girokonto Vergleich aufgelistet sind:

Bank
Echtzeitüberweisung tätigen 
Echtzeitüberweisung empfangen 
Vorteile
Vorteile
Vorteile
Vorteile
Vorteile
Vorteile
Nachteile
Nachteile
Nachteile
Vorteile
Vorteile
bis 2.000€, nicht in App
Vorteile
Nachteile
Nachteile
Nachteile
Nachteile
Nachteile
Nachteile
Vorteile
Vorteile
Vorteile
mit MoneyBeam
Nachteile
Vorteile
Vorteile
geplant
geplant
Vorteile
Vorteile
Vorteile
Vorteile

Was kostet die SEPA Echtzeitüberweisung?

Der Service des SEPA Instant Payments ist in der Regel mit Gebühren verbunden, welche je nach Bank variieren. Bei der Postbank beispielsweise fallen 0,50€ je Transaktion an, bei der Commerzbank dagegen 1,50€ je Überweisung. Bei Santander ist dieser Service jedoch für Sie kostenlos. Schauen Sie ins Preis- und Leistungsverzeichnis Ihrer Bank, um die Gebühren für eine Echtzeitzahlung herauszufinden.

Wie lange dauert Instant Payment? Wann ist das Geld da?

Der Betrag wird bei einer SEPA Echtzeitüberweisung wird, wie der Name schon sagt, in Echtzeit überwiesen. Das heißt, dass die Überweisung innerhalb von Sekunden getätigt wird und spätestens nach 20 Sekunden auf dem Empfängerkonto landet. Dabei spielt es keine Rolle, wann die Überweisung ausgeführt wurde, der Service ist zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar.

Wie sicher ist eine Echtzeitüberweisung?

Grundsätzlich müssen bei der SEPA Echtzeitüberweisung dieselben Sicherheitsstandards wie bei einer Standard-Überweisung erfüllt werden, auch dieselben TAN-Verfahren werden angewendet. Das Sicherheitsrisiko ist bei Instant Payment also nicht erhöht.

Einziges Manko: Der Betrag kann, wenn beim Empfänger angekommen, nur zurückgerufen werden, wenn der Empfänger zustimmt. Außerdem können Tippfehler bei der Angabe der IBAN im Nachhinein nicht mehr korrigiert werden. Sie sollten also die Angaben vor der Überweisung doppelt überprüfen und Geld per Echtzeitüberweisung nur an einen Empfänger senden, dem Sie auch wirklich vertrauen.

SEPA Echtzeitüberweisung im Vergleich zu Paypal

So schnell wie SEPA Instant Payment ist in der Regel nur PayPal. Damit können Sie Zahlungen innerhalb von Sekunden tätigen. Mit PayPal friends können Sie auch Geld an Familienmitglieder und Freunde (wenn diese ebenfalls einen PayPal Account besitzen) in Echtzeit überweisen – innerhalb der EU ist das Ganze gebührenfrei! Doch Vorsicht: Bei dieser Option entfällt der PayPal Käuferschutz und die einmal überwiesene Summe kann nicht zurückgebucht werden. Außerdem wird das Geld nicht auf das Bankkonto des Empfängers, sondern auf dessen PayPal-Konto gutgeschrieben. Von dort muss das Guthaben dann noch auf das eigene Konto gutgeschrieben werden, was in der Regel ein bis zwei Werktage dauert. Dies kann mittlerweile auch per Instant Payment getätigt werden, doch hierfür fällt eine Gebühr von 1% des Überweisungsbetrages an, dabei mindestens 0,25€ und maximal 10€.

PayPal friends ist empfehlenswert, wenn Sie dem Empfänger vertrauen, das Geld nicht unbedingt auf dem Bankkonto landen muss und Sie sich die Gebühr für die SEPA Echtzeitüberweisung sparen wollen. Diese dagegen macht eher Sinn bei größeren Summen, die sofort direkt auf das Girokonto transferiert werden sollen.

Übersicht Vergleich SEPA Echtzeitüberweisung und PayPal:

Instant Payment 
SEPA-Echtzeitüberweisung 
PayPal 
Sekundenschnell?
Vorteile
Vorteile
Überweisung zurückholbar?
Nachteile
Nur wenn Empfänger zustimmt
Nachteile
Käuferschutz entfällt
Gebühren?
Ja, variieren je nach Bank
Innerhalb EU keine
Betragsobergrenze?
100.000€ je Transaktion
2.500€ je Transaktion,
bei Verifizierung der Bankverbindung aufhebbar
Geldempfang?
Direkt auf Bankkonto
Auf PayPal-Konto,
Möglichkeit des Instant Payments
auf eigenes Konto gebührenpflichtig

Fazit
Mit der Echtzeitüberweisung holt SEPA gegenüber PayPal auf. Damit landen Überweisungen in Sekundenschnelle auf dem Empfängerkonto – ein Vorteil gegenüber PayPal, bei dem das Guthaben zunächst dem PayPal Konto des Empfängers gutgeschrieben wird. Dabei fallen jedoch je nach Bank Gebühren an, die bei PayPal nicht verlangt werden. Grundsätzlich ist Instant Payment eine sehr gute Möglichkeit, in Echtzeit (auch größere Summen) zu überweisen – sollte jedoch nur getätigt werden, wenn Sie dem Empfänger vertrauen, da diese in der Regel nicht mehr rückholbar sind.

Bildquellen: Vielen Dank an pixabay©pexels.com

Folgende Artikel könnten Sie auch noch interessieren:
Wise (Transferwise) – schneller & praktischer Zahlungsdienstleister
Skrill – Etablierter Zahlungsdienstleister
Klarna: Top Zahlungsdienstleister fürs Shopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.