GLS Geschäftskonto

GLS Geschäftskonto Test: Bankgeschäfte einfach und zuverlässig abwickeln

Wer sich für die GLS Bank entscheidet, bekommt Fairness, Transparenz und verantwortungsbewusste Geldanlagen. Nicht umsonst zählt die GLS Bank zu den Ethikbanken in Deutschland. Ob sich ein Geschäftskonto also in doppelter Hinsicht auszahlt, haben wir im GLS Geschäftskonto Test geprüft.

Zum Anbieter

Warum das GLS Geschäftskonto?

Das Geschäftskonto von GLS ist leider kein kostenloses Girokonto für gewerbliche Nutzung. Dennoch zählt es mit 8€ monatlicher Kontoführungspauschale noch als günstiges Geschäftskonto. Das es noch günstiger geht, zeigt die Konkurrenz (z.B. Netbank) in unserem Geschäftskonto Vergleich.

Grundsätzlich richtet sich das Geschäftskonto der GLS Bank sowohl an Firmen der Rechtsformen GbR, eG, UG und GmbH als auch an Vereine sowie Selbständige und Freiberufler. Einzig als GmbH kann das Geschäftskonto bisher online beantragt werden.

Zuverlässigkeit und Flexibilität räumt die GLS Bank bei diesem Geschäftskonto durch eine flexible Kontoführung ein, denn diese kann via Onlinebanking, telefonisch oder auch schriftlich erfolgen.

Eine gebührenfreie Bargeldversorgung gibt es beim GLS Geschäftskonto mit der enthaltenen BankCard an allen Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken sowie bei den Spardabanken. Bedarf es einer Bargeldeinzahlung geht dies kostenfrei an den GLS Automaten in Berlin, Bochum, Frankfurt, Freiburg und München. In anderen Städten ist die Reisebank eine zuverlässige Anlaufstelle. Hier sind Einzahlungen jedoch gebührenpflichtig.

Gerade als Selbständiger kann ein attraktiver Dispositionskredit Gold wert sein. Hier bietet die GLS sehr gute Konditionen, denn der Sollzins beträgt niedrige 8,05%.

Mehr Infos zum GLS Bank Girokonto

Warum lieber nicht das GLS Geschäftskonto?

Neben der Kontoführungsgebühr fallen seit 2017 pro Monat auch noch der GLS Beitrag an. Dieser beträgt für Unternehmen und Organisationen 5€.

Beim GLS Geschäftskonto sind keine gebührenfreien Buchungsposten inklusive. Dass heißt es fallen sowohl für beleglose (online) als auch beleghafte Transaktionen zusätzliche Entgelte an. Zur Kasse bittet die GLS Bank ihre Geschäftskunden auch für Scheckeinreichungen und den Kontoauszugsversand. Daueraufträge gibt es -sofern online getätigt- zum Nulltarif. Wer bei diesem Thema lieber telefonisch oder schriftlich agiert, muss auch hier extra Gebühren verkraften.

Hinzu kommen Kosten für jedwede Kreditkarte zum Geschäftskonto der GLS Bank.

Fazit zum GLS Geschäftskonto

Die GLS Bank als „Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken“ garantiert Transparenz und faire Geldgeschäfte sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden. Das Qualität ihren Preis hat, ist allseits bekannt. Daher punktet die GLS Bank nicht gerade mit den günstigsten Konditionen. Aber grundsätzlich ist das Geschäftskonto von GLS ein gutes Angebot für den gewerblichen Zahlungsverkehr.

Alle Infos zu nachhaltigen Banken

Die GLS Bank bietet folgende Sicherheitsverfahren beim online banking an:

– mTAN
– sm@rt-TAN
– FinTS/HBCI
– EBICS

Zum Anbieter

Im Überblick: Vor- und Nachteile

Vorteile

Nachteile

  • Monatliche Kontoführungsgebühr
  • Hohe Jahresgebühr für die Kreditkarte
  • Gebühren für Überweisungen

gls geschäftskonto test

Die besten Alternativen zum GLS Geschäftskonto

Günstige Geschäftskonten im VergleichNetbank GeschäftskontoDKB Geschäftskonto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.