Visa V Pay Abschaffung

V Pay Abschaffung? Visa Debitkarte übernimmt den MarktNeutralität mutual geprüft

V Pay von Visa ist das Gegenstück zu Maestro von Mastercard. Was macht das System von Visa besonders und wird es wie auch Maestro abgeschafft werden?

V Pay: Das Wichtigste im Überblick

  • V Pay ist eine von Visa entwickelte Karte bzw. ein Zahlungssystem, das von vielen deutschen Banken als Girocard eingesetzt wird.
  • Sie ermöglicht europaweit das Bargeldlose Bezahlen und Abheben von Bargeld.
  • Die comdirect gibt ihre Girocards mittlerweile ohne V Pay Funktion heraus.
  • Sollte V Pay auch von anderen Banken fallengelassen werden, bedeutet das, dass immer mehr Girocards für den Auslandseinsatz unbrauchbar werden.
  • Auch Visa will die Abschaffung des Systems und stattdessen zunehmend auf eine eigene Visa Debitkarte bauen.

Was ist V Pay? V Pay vs. Maestro

V Pay ist das Äquivalent zu Maestro von Mastercard, ist allerdings primär auf den europäischen Markt ausgerichtet. Es handelt sich um einen von Visa entwickelte Kartenart, die heute von vielen Banken genutzt wird, um es Kunden zu ermöglichen, mit ihrer Girocard im europäischen Ausland zu bezahlen.

Zum Beispiel ist die Girocard der comdirect eine V Pay Karte. Auch die Postbank, BBBank, einige Sparkassen, die Consorsbank und viele weitere nutzen aktuell noch das Produkt von Visa.

Wie funktioniert Visa Pay?

Bei dieser Kartenart ist entscheidend, dass alle Informationen auf einem Chip in der Karte, nicht auf dem Magnetstreifen gespeichert sind. Das sorgt vor allem für einen höheren Sicherheitsstandard und ermöglich Funktionen wie das Kontaktlose Bezahlen.

V Pay Card Girocard Maestro

Wichtig ist außerdem, dass Karten mit V Pay praktisch überall in Europa und teils auch im außereuropäischen Ausland akzeptiert werden. Mit einer reinen Girocard ohne V Pay ist das häufig nicht der Fall.

Wird V Pay abgeschafft?

Bereits als von Mastercard die Abschaffung von Maestro angekündigt wurde, kam bei vielen Beobachtern der Verdacht auf, dass Visa ähnliche Pläne mit dem eigenen Kartensystem verfolgt.

Jetzt tauchen Indizien auf, die für diese Einschätzung sprechen.

Und zwar werden durch die comdirect Girocards ohne V Pay ausgegeben, das hat die Direktbank auch ganz klar so bestätigt.

Das bedeutet also, dass die Girocard der comdirect im Ausland bald nicht mehr funktionieren wird. Die Empfehlung der comdirect zum Thema ist wenig überraschend: Einfach die Debitkarte nutzen.

Auch Visa selbst arbeitet daran, V Pay-Karten immer weiter durch die eigenen Visa Debitkarten zu ersetzen.

Ausblick & eigene Meinung

Auch hier wird die Abschaffung der Girocard also vorangetrieben. Es ist wahrscheinlich, dass weiter Banken folgen und keine Girocards mehr mit V Pay herausgeben.

Auch Visa selbst hält nicht länger an dem System fest und versucht stattdessen, die eigene „Visa Debit“ Karte zu verbreiten. Somit wird die klassische EC-Karte bzw. Girocard zunehmen unattraktiv gemacht.

Wie wir schon in anderen Artikeln geschrieben haben, bringt dies viele Probleme mit sich. Allen voran eine praktisch unangefochtene Macht amerikanischer Unternehmen auf den europäischen Zahlungsverkehr.

Denn die Debitkarten, die Kunden jetzt statt der Girocards nutzen sollen, kommen nun einmal direkt von diesen Unternehmen.

Zusätzlich kann in Frage gestellt werden, ob der deutsche Einzelhandel auf das Wegfallen der Girocard vorbereitet ist – in vielen kleineren Läden kann man immer noch nur mit EC-Karte zahlen und auch das Abheben von Bargeld im Supermarkt funktioniert häufig nur mit dieser.

Weiterführende Artikel, die Sie auch interessieren könnten:
Mastercard schafft Maestro abStrafzinsen umgehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.