Girokonto ohne Gehaltseingang – das sind die Besten 2020

Beim Studium der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Girokonten fällt auf, dass viele Angebote nur dann kostenlos sind, wenn Monat für Monat ein Gehaltseingang erfolgt. Aber wer bietet nun ein Girokonto ohne Gehaltseingang als Voraussetzung? Wir zeigen welche Banken Garant für ein kostenloses Girokonto ohne Geldeingang sind.

Kostenloses Girokonto finden

Viele Banken begnügen sich noch nicht einmal mit der Tatsache, dass ein Geldeingang erfolgt, sondern es wird eine bestimmte Summe vorgeschrieben, die oftmals im niedrigen vierstelligen Bereich liegt. Für Studenten, Minijobber und Geringverdiener bedeutet dies oftmals, dass sie für ein Konto monatliche Gebühren zahlen müssen. Darüber hinaus berechnen einige Banken Gebühren für Leistungen, die über viele Jahre hinweg kostenlos waren. Dazu gehören unter anderem Überweisungen, die nicht elektronisch angewiesen, sondern in Papierform eingereicht werden. Auch die zu dem Konto gehörenden Karten sind oftmals mit zusätzlichen Kosten belastet.

Wer beispielsweise nur über ein kleines Einkommen verfügt, ist auf der Suche nach einem Girokonto ohne Gehaltseingang. Also ein Konto, welches ohne umfangreiche Bedingungen tatsächlich kostenlos ist. Dies betrifft nicht nur die Kontoführungsgebühr, sondern auch die grundlegenden Dienstleistungen, die ein Girokonto bieten sollte. Es gibt einige wenige Banken, die ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang anbieten. Diese können unabhängig vom Einkommen als Gehaltskonto verwendet werden. Sie eignen sich aber auch sehr gut als Zweitkonto.

Hinweis: Einige Banken behalten es sich vor Kunden abzulehnen, die das Konto nicht als Gehaltskonto verwenden. Hier entscheidet der Einzelfall, es ist aber nicht die Regel.

Comdirect bietet ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang

Zum AnbieterKonto ohne Gehaltseingang Comdirect

Mehr Details

 

Die Comdirect-Bank ist eine Tochter der Commerzbank. Auch hier wird ganz ohne Geldeingang ein Girokonto kostenlos angeboten. Bei der Eröffnung des Girokontos bekommt der Kunde einen Bonus von 50€ gutgeschrieben. Diesen erhält man, wenn innerhalb der ersten drei Monate nach Kontoeröffnung mindestens drei mobile Zahlungen mit der comdirect Visa-Karte über Apple Pay oder Google Pay getätigt werden. Achtung die Aktion gilt nur für Neukunde (die letzten 6 Monaten vor Kontoeröffnung nicht bereits Kunde der comdirect bank AG).
Beim Comdirect Girokonto bekommt der Kunde eine Maestro-Karte, mit der er Einkäufe bezahlen und kostenlos Geld an den Automaten der Cash-Group sowie an vielen Shell-Tankstellen abheben kann. Eine kostenlose VISA-Karte wird ebenfalls angeboten. Die Bank behält sich allerdings vor, die Bonität des Kunden zu prüfen.
Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften müssen beleglos gebucht werden. Dafür stellt die Comdirect-Bank eine App zur Verfügung. Der Geldverkehr kann alternativ über den PC abgewickelt werden.

Ohne Gehaltseingang mit halben Funktionen ist das kostenlose Girokonto der DKB

Zum AnbieterDkb konto ohne Gehaltseingang

Mehr Details

 

Die DKB ist eine Bank mit Sitz in Berlin, die für ihre Kunden mit dem DKB Cash ein kostenloses Girokonto anbietet. Die kostenlose Kontoführung wird unabhängig von einem Geldeingang angeboten. Jedoch lohnt sich die DKB besonders dann, wenn man min. einen Geldeingang von 700€ pro Monat besitzt. Als Aktivkunde erhält man vergünstigte Dispozinsen und weitere Vorteile. Nach der Kontoeröffnung bekommt der Kunde eine kostenlose DKB VISA Card sowie eine Girocard und kann 1 Jahr lang unabhängig vom Gehaltseingang alle Aktivkunden Vorteile nutzen. Mit der VISA-Karte ist die kostenfreie Abhebung von Bargeld an allen Geldautomaten mit einem VISA-Zeichen möglich. Dies gilt nicht nur für Deutschland und die EU-Zone, sondern teilweise weltweit. Ein weiterer Vorteil der VISA Card: Es gibt Guthabenzinsen. Hierfür wird erneut der Status als DKB Aktivkunde gewünscht.

Das kostenlose Girokonto der Norisbank

Zum AnbieterNorisbank Girokonto ohne Gehaltseingang

Mehr Details

 

Die Norisbank hat ihren Sitz in Bonn und kann in unseren Tests vor allem durch ein gut ausgebautes Online- und Mobilebanking punkten. Wie andere Direktbanken auch bietet dass Institut dafür allerdings kein Filialnetz an. Geld abheben kann man an den rund 9.000 Automaten der Cashgroup sowie an zusätzlich 1.300 Shell Tankstellen. Geld einzahlen lässt sich an den Automaten der Deutschen Bank.
Zusätzlich zum Girokonto bekommt man eine Mastercard, mit der sich weltweit kostenlos Geld abheben lässt. Wer außerdem bis zum 30.06.2020 das Top-Girokonto bei der Norisbank eröffnet und mit mindestens 5 Zahlungspartnern dorthin umzieht, bekommt eine 100€ Gutschrift auf das Konto.

Das kostenlose und nachhaltige Girokonto der Tomorrowbank

Zum Anbieter

Mehr Details
tomorrow bank kein Gehaltseingang

 

Die Tomorrow Bank bietet ohne Grundgebühr eine einmalige Kombination aus modernem Banking per Smartphone und gutem Gewissen. Das Geld der Bank fließt ausschließlich in nachhaltige Investitionen und Projekte. Dabei bietet das Konto auch ansonsten gute Konditionen. Mit der Debit Visa Card lässt sich weltweit kostenlos Bargeld abheben und die App der Bank bietet viele Funktionen für die persönliche Finanzplanung.
Nachteile sind ein bislang fehlender Dispozins sowie die Beschränkung auf 3 gratis Abhebungen von Bargeld im Monat im gratis Modell des Girokontos.

Ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang gibt es bei o2 Banking

Zum Anbieter

Mehr Details
o2 banking kein gehaltseingang

 

Die Besonderheit beim o2 Banking ist die Ausrichtung auf Mobile Banking. Damit zählt das kostenlose o2 Girokonto zu der neusten Generation der Girokonten. Neben der gebührenfreien Kontoführung ohne jegliche Bedingung gibt es zum o2 Banking Girokonto auch eine kostenloses Kreditkarte dazu. Dabei handelt es sich um eine Mastercard, mit der eine weltweite Bargeldverfügung sichergestellt ist. Als Extra und ähnlich einer Prämie gibt es zum Girokonto o2 Datenbonus. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist das senden von Geldbeträgen an Freunde, wie es schon N26 im Leistungsangebot hat. Mit der o2 Banking App behält man flexibel und übersichtlich alle Finanzen im Blick.

N26 Girokonto ohne Gehaltseingang kostenlos

Zum Anbieter

Mehr Details
n26 konto ohne gehaltseingang

 

Auch die N26 kann sich in den Reigen der Anbieter mit kostenlosem Girokonto einreihen. Wie auch bei den Anbietern ING, DKB, Consors Bank und Comdirect handelt es sich bei dem Girokonto von N26 um ein wirklich gutes Gesamtpaket, welches besonders für all jene, die ihr Smartphone innig lieben, spannend ist. Denn bei N26 liegt der Fokus beim Mobile Banking. Mittels innovativer Banking App können alle Finanzgeschäfte spielend abgewickelt werden. Zudem besteht die Möglichkeit Geld in Echtzeit an Freunde zusenden sowie Überweisungen in zahlreiche Fremdwährungen vorzunehmen. Nebenbei bemerkt sind natürlich auch hier eine girocard und eine Kreditkarte als Mastercard kostenfrei enthalten. Kostenfrei Bargeld gibt es nicht nur am Automaten sondern zudem bei 7.000 Handelspartnern wie REWE oder PENNY. Auch wenn es mal knapp werden sollte und ein Dispo in Anspruch genommen werden muss, sind 8,9% Zinsen völlig in Ordnung.

Weiterführende Artikel, die Sie auch interessieren könnten:
Vergleich bester Gehaltskonten
 

Bildquelle: Vielen Dank an Peggy_Marco für das Bild (Peggy_Marco/www.pixabay.de)

22 Gedanken zu “Girokonto ohne Gehaltseingang – das sind die Besten 2020

  1. Wolfgang Kihm

    Die ING führt zum 1.5.2020 eine Monatsgebühr von 4,90 ein, wenn kein Geldeingang von mindestens 700 Euro monatlich erfolgt.
    Schade, denn ich hatte das Konto gerne für Online Geschäfte genutzt

    1. Redaktion Beitragsautor

      Hallo Herr Wolfgang Kihm,
      vielen Dank für die Informationen. Wir haben die neuen ING Gebühren bereits ergänzt und entsprechend unseren Beiträgen eingefügt.

      Mit besten Grüßen
      die Redaktion

  2. Anne

    Gestern sind gerade erst Schreiben an (vermutlich alle) ING-Kunden rausgegangen, dass ab Mai 2020 ein Mindestgeldeingang von 700€ im Monat nötig ist, damit das Girokonto bei der ING weiter kostenlos bleibt. Ansonsten kostet das Girokonto dann im Monat 4,90€. Die geänderten ABG sollen laut dem Rundschreiben demnächst folgen und sind dann vermutlich auch bald auf der Internetseite der ING einsehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.