sms tan abgeschafft

SMS TAN abgeschafft – Bankkunden müssen sich auf Änderungen einstellenNeutralität mutual geprüft

Sparkassen und andere Banken stellen zunehmend das sms TAN Verfahren ein, was für einige Kunden ein echtes Ärgernis ist. Wo das Verfahren weg fällt und wo es bestehen bleibt erfahren Sie in diesem Artikel.

Die wichtigsten Punkte im Überblick

  • Das smsTAN Verfahren wird vermutlich in naher Zukunft komplett verschwinden
  • Das liegt vor allem daran, dass es mit den neuen Sicherheitsrichtlinien der EU zum Online Banking nur noch bedingt kompatibel ist
  • Die ersten Banken haben bereits mit der Einstellung des Verfahrens begonnen

Eine Menge Menschen nutzen nach wie vor das sms TAN Verfahren, auch als mTAN oder mobileTAN bekannt, um sich im online Banking zu authentifizieren – so zum Beispiel Menschen ohne Smartphone oder solche, denen ein zusätzliches Gerät (ChipTAN) einfach unpraktisch erscheint.

Hinweis: In Sachen Banking App Sicherheit ist das sms TAN Verfahren aufgrund der hohen Sicherheitsrisiken abgeschafft worden. Smartphone Banken bieten immer sichere sowie einfachere Authentifizierungsmethoden an, die weniger fehleranfällig sind.

Welche Banken schaffen das Verfahren ab?

PSD2 verantwortlich für Änderungen

Nachdem nun aber im Zuge der neuen PSD 2 Regelungen der EU zum digitalen Zahlungsverkehr (Link mit Sprungmarke) zunächst die iTAN Listen verschwinden, geht es auch dem sms TAN an den Kragen.

PSD2 sms TAN abgeschafft

Genau wir bei den iTAN Listen scheint es, das sms TAN die neuen Sicherheitsstandards nicht mehr zur Genüge erfüllt. Anzeichen dafür sind etwa, dass der Online-Bezahldienst Paypal kürzlich damit angefangen hat, für seine zwei Faktoren Authentifizierung beim Bezahlen Alternativen zur sms TAN einzuführen.

Bei einigen Sparkassen ist man schon weiter: In manchen Regionen Deutschlands erhielten Kunden bereites Emails, in denen sie informiert wurden, dass sie auf Alternativen zu sms TAN umsteigen müssen, wenn sie weiterhin alle Funktionen des Online Bankings nutzen wollen. Allerdings bedeutet das nicht direkt, dass alles Sparkassen die Funktion abschaffen, da diese Entscheidung Regional von Sparkasse zu Sparkasse getroffen wird.

Wieso wird sms TAN abgeschafft?

Es gibt im Prinzip zwei Hauptgründe dafür, dass sms TAN abgeschafft wird. Einmal ist das die Sicherheit der Methode und zweitens ist es für Banken auch nicht besonders rentabel, das Modell anzubieten.

Wieso ist sms TAN unsicher?

Das größte Problem bei dem Verfahren ist eine Sicherheitslücke, die von Verbraucherschützern schon länger erkannt wurde. Auch das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik rät von dem Sicherheitsmodell ab. Das Vorgehen von Betrügern ist dabei wie folgt: Sie versuchen, vom Mobilfunkanbieter des Bankkunden eine neue Sim Karte zu bekommen, so dass die von der Bank verschickten TANs auf diesem Handy landen.

Wieso ist sms TAN unrentabel?

Problematisch für Banken sind auch die sms Kosten, die für jede verschickte TAN anfallen. Dieser Kostenfaktor erhöht sich durch die neuen Sicherheitsrichtlinien der EU. Denn schon beim Log-in ins Online Banking muss jetzt ein Sicherheitsverfahren – also etwa eine TAN Abfrage – angewandt werden. Das würde bedeuten, dass die Bank bei jedem Log-in eine SMS mit einer TAN an den Kunden schicken müsste, wodurch in der Masse hohe Kosten entstehen würden.

Wieviele Menschen sind betroffen?

Etwa 70 Prozent der Deutschen ab 16 Jahren nutzen Onlinebanking und bei dem größten Geldhaus Deutschlands, der Sparkasse, nutzen ganze 25 Prozent der Kunden sms TAN für ihr Onlinebanking.

Menge an online Konten in Deutschland

Online banking sms tan
Dementsprechend müssen sich also sehr viele Menschen auf eine Veränderung einstellen wenn sms TAN abgeschafft wird.

Alternativen zu sms TAN

Für Smartphone Besitzer ist die naheliegenste Alternative zu sms TAN das pushTAN Verfahren, welches sehr ähnlich funktioniert. Der einzige Unterschied ist, dass man die TAN hier nicht direkt per sms aufs Handy bekommt, sondern etwa die APP der Sparkasse installieren muss, wohin die TAN dann gesendet wird.

Da auch die iTAN Listen keine Option mehr sind, bleibt für Menschen ohne Smartphone nur noch die Option von chipTAN, bei dem beim Banking mit einem Extra TAN Gerät ein Code abgesacannt wird, wodurch eine TAN generiert wird. Allerdings muss dieser TAN Generator natürlich erstmal gekauft werden, was in etwa Kosten von 20 Euro bedeutet.
Wer nicht bereit ist, diese Investition zu tätigen, hat keine Wahl als zu einer anderen Bank zu wechseln.

Welche Sparkassen und Banken stellen das Verfahren bereits ein?

Bei der Postbank wurde das TAN Verfahren bereits im August für Privatkunden deaktiviert und auch die Consorsbank wird es bis spätestens Jahresende komplett einstellen.

Die bisher größte Sparkasse, die das Verfahren auf jeden Fall bis Ende Oktober beenden will ist die Berliner Sparkasse.

Die Volksbanken sind hier sogar schon ein Stück weiter – hier verkündete bereits der Dachverband, dass das MobileTAN-Verfahren eingestellt wird. Dadurch kann man sicher sein, dass die einzelnen Volks- und Raiffeisenbanken es allesamt in naher Zukunft abschaffen werden.

Wo bleibt sms TAN noch nutzbar?

Es gibt nach wie vor auch Geldhäuser, bei denen eine Einstellung des Verfahrens bisher kein Thema ist. Unter anderem sind das die Deutsche Bank sowie die Commerzbank.
Die ING wirbt sogar immer noch mit sms TAN, was eine Einstellung in nächster Zeit eher unwahrscheinlich erscheinen lässt.

Es gibt auch einige Sparkassen, die noch eine Weile am sms TAN Verfahren festhalten wollen, so etwa die Sparkassen Essen und Dortmund. Auf lange Sicht werden aber wohl alle Sparkassen das Verfahren einstellen.

Bildquelle: Vielen Dank an niekverlaan für das Bild (niekverlaan/www.pixabay.de)

11 Gedanken zu “SMS TAN abgeschafft – Bankkunden müssen sich auf Änderungen einstellen

  1. Siebenhüner

    Wann genau schaltet die VRB Ulm-Biberach das mTAN – verfahren ab ( Angaben wie in Kürze oder bald helfen nicht um Klarheit sicherzustellen ? Weiterhin bin ich der Meinung weshalb ein sicheres, bewährtes Verfahren einstampfen um ein unsicheres Verfahren welches weitere Kosten und Unsicherheiten für den Bankkunden bedeutet zu installieren. Andere Bankkunden berichteten bereits davon dass sie die App nicht mehr nutzen konnten weil die Android Version diese nicht mehr unterstützt bzw. das benutzte Handy die Android-Version nicht installieren kann. Das kann ua. bedeuten alle zwei Jahre ein neues Smartphone kaufen zu müssen. Will man so auf Kosten der Bürger eine Wirtschaft ankurbeln die noch mehr Müll produziert und am Ende nicht einmal angemessen Gewinne versteuert?

    Antworten ↓

    Antworten
    1. Redaktion Beitragsautor

      Guten Tag,
      nach unseren Recherchen scheint das mTAN Verfahren bei der VRB Ulm-Biberach bereits nicht mehr angeboten zu werden. Es kann aber sein, dass dies nur für Neukunden gilt. Um den exakten Termin zum Wechsel zu erfahren müssten Sie sich vermutlich direkt an die Bank wenden.

      Wie sicher das mTAN Verfahren ist, ist sehr umstritten. Allerdings haben Sie natürlich recht bezüglich Ihrer Kritik, dass Menschen gewissermaßen zum Besitz eines Smartphones mit halbwegs aktueller Software gezwungen werden, wenn sie bei bestimmten Banken bleiben wollen. Das halten auch wir für extrem problematisch und eigentlich nicht zu rechtfertigen.

      Mit besten Grüßen
      die Redaktion

      Antworten
      1. Klaus Metten

        Ich habe heute von der PSA-Bank die Mitteilung erhalten, dass ich auf SecureGo umsteigen müsse. Leider kann mein iPhone mit älterem Betriebsprogramm die App nicht aufspielen, was Sie bereits kritisiert haben. Nur fehlt mir ein Hinweis auf Alternativen. Wenn alle Banken auf
        SecureGo umsteigen, sehe ich für mich keine Möglichkeit mehr zum Online-Banking, außer
        ich kaufe ein neues iPhone. Und wann ist dessen Betriebsprogramm veraltet? Ich bin sehr
        verärgert.
        Mit freundlichen Grüßen
        Klaus M.

  2. Sabine

    Also ich hatte schon 2 mal die App der Sparda Bank und es ist mir schon 2 mal passiert dass ich die App nicht mehr nutzen konnte…… Der Grund: meine Android Version wurde nicht mehr unterstützt. Es war auch nicht möglich auf mein Handy eine aktuelle Android bzw. eine die noch unterstütz wird zu bekommen.
    Ich kaufe mir halt nicht alle „2“ Jahre ein neues Handy !
    Daher bin ich auf das SMS verfahren umgestiegen.
    Tja………hat sich dann jetzt wohl erledigt……

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.