wo-gibt-es-noch-zinsen-deutschland

Wo gibt es noch Zinsen? Bei diesen Banken bekommt man noch Zinsen für sein Geld!Neutralität mutual geprüft

Endlich sieht es so aus, als würden die Zinsen auf Tages- und Festgeld wieder steigen, die Niedrigzinsphase hat ein Ende. Auch Sparer mit hohem Kapital müssen sich bald nicht mehr vor den Negativzinsen schützen, die zunehmend abgeschafft werden. Was soll ich jetzt als Sparer tun? Wo gibt es noch Zinsen? Diese Fragen beantworten wir Ihnen in diesem Artikel.

Wo gibt es noch Zinsen: Das Wichtigste im Überblick

  • Nach Jahren ohne ordentliche Zinsen steigen die Festgeldzinsen bei vielen Deutschen Banken wieder, Tagesgeldzinsen werden bald folgen
  • Noch etwas höhere Zinsen für das Tagesgeld & Festgeld erhalten Sie derzeit im europäischen Ausland, da hier die Zinsen teils schon früher wieder erhöht wurden
  • Ein Portal, mit dem man Zugriff zu Tagesgeld- & Festgeldkonten im Ausland erhält, ist Weltsparen
  • Noch ertragreichere Zinsen gibt es nach wie vor im Aktienmarkt im Bereich der Investition in ETFs und Nutzung von Sparplänen
Tipp: Eine gute Alternative, um sich vor den noch bestehenden Negativzinsen bei einigen Banken zu schützen, ist die Aufteilung seiner Vermögenswerte auf drei unterschiedliche Säulen.

Bei diesen Banken gibt es in Deutschland noch Zinsen!

Besonders deutsche Großbanken (Deutsche Bank, Commerzbank, Sparkasse, Volksbank) besitzen hohe Einlagen, da viele deutsche Kunden Sparbücher oder ein Tagesgeldkonto als bevorzugte Rücklagemethode verwenden. Banken müssen deshalb zwangsläufig Rücklagen bei der EZB besitzen, damit der Kunde jederzeit auf sein Geld zugreifen kann. Die erhöhten Kosten für die Banken zahlen deutsche Sparer mit Zinsen im Nullkommabereich.

Allerdings ändert sich das grade. Durch Faktoren wie die hohe Inflation erhöht die EZB die Zinsen das erste Mal seit vielen Jahren und auch Sparer sehen langsam wieder bessere Zinsen im Bereich von Festgeld und auch in unserem Tagesgeldvergleich.

Tagesgeldkonto mit höchsten Zinsen in Deutschland

pbb bank logo
pbb Bank Tagesgeld: 0,75% Zinsen (bis 100.000 Euro) ohne zeitliche Begrenzung

Festgeldkonto mit höchsten Zinsen in Deutschland

Festgeld pbb bank
pbb Bank: 1,75% p.a. bis 3,00% (12 Monate – 10 Jahre Laufzeit)

Festgeld Klarna
Klarna: 0,60% p.a. bis 2,10% (ab 6 – 48 Monate Laufzeit)

SWK Logo
SWK Bank: 1,45% – 2,60% p.a. (1-10 Jahre)

Creditplus Logo
CreditPlus: 1,70% – 2,00% p.a. (ab 24 Monate)

tagesgeld renault bank
Renault Bank: bis 2,40% p.a. für Laufzeit garantiert (5 Jahre Laufzeit)

Festgeld peac bank
PEAC Bank: bis zu 1,90% p.a. (5 Jahre Laufzeit)

Fazit: Wer mehr auf sein Tages- & Festgeld erhalten möchte, muss sich aus dem deutschen Raum entfernen und das europäische Ausland betrachten. Banken im europäischen Ausland unterliegen teilweise nicht der Zinspolitik der EZB und können deshalb bessere Zinsen anbieten.

Im europäischen Ausland gibt es die bestmöglichen Zinsen aufs Tages- & Festgeld

In Deutschland erhalten Sparer fast keine Zinsen mehr. Im europäischen Ausland ist das anders, allerdings sind selbst hier die Zinsen nicht sehr profitabel. Seit den neuen PSD2 Richtlinien ist es Fintechs möglich als Vermittler zwischen Bank und Kunde zu arbeiten. Portale wie Weltsparen oder Zinspilot haben sich genau auf Tages- & Festgeldkonten spezialisiert. Kunden in Deutschland können über die Portale ein Konto bei diversen europäischen Banken eröffnen, was vorher nicht möglich war.

Hinweis: Die Einlagensicherung bis zu 100.000€ zählt für alle EU-Länder. Besitzen Sie ein Konto in einem EU-Land außerhalb Deutschlands, ist ihr Geld ebenfalls abgesichert.

Höchste Zinsen auf Tagesgeldkonten im europäischen Ausland

Banca Progetto: 0,35% Zinsen p.a.*
progetto Tagesgeld

Zu der Bank: Die italienische Bankca Progetto taucht immer wieder in den Listen mit den höchsten Tagesgeldzinsen im europäischen Ausland auf. Hauptsitze der Bank sind Mailand und Rom.

*Mindesteinlage sind 10.000€.

nordiska.: 0,22% Zinsen p.a.*
nordiska Tagesgeld

Zu der Bank: Nordiska ist eine zugelassene Kreditmarktinstitution mit Sitz in Schweden. Nordiska bietet verschiedene Produkte an, von Einlagen bis zu Finanzierungsprodukten wie Factoring, Immobilienfinanzierung und Firmenkrediten.

*Mindesteinlage sind 1.000€.

Höchste Zinsen auf das Festgeldkonto im europäischen Ausland

Banca Progetto: 2,70% Zinsen p.a.*
progetto Festgeld

Zu der Bank: Die italienische Bankca Progetto ist auch für das Festgeld zu empfehlen.

*Mindesteinlage sind 10.000€.

CA Consumer Finance: 1,50% (1 Jahr) – 2,50% Zinsen p.a. (7 Jahre)*
CA Consumer Finance Logo

Zu der Bank: Gehört zur französischen Crédit Agricole Gruppe. Die Bankengruppe gehört zu den 111 Großbanken, die das internationale Finanzwesen wesentlich prägen. Damit ist die CA Consumer Finance ebenfalls sehr strengen Kontrollen unterlegen.

*Mindestanlage sind 5.000€.

PayRay: 1,60% (1 Jahr) – 2,50% Zinsen p.a. (5 Jahre)*
Festgeld bei PayRay

Zu der Bank: Auf Finanzierungsdienstleistungen spezialisierte Bank in Litauen. Seit 2019 besitzt PayRay eine durch die Europäische Zentralbank erteilte Banklizenz.

*Mindestanlage sind 5.000€.

Tages- & Festgeld als Sicherheitspuffer aber nicht als Geldanlage!

Ein allgemeiner Denkfehler bei vielen Sparern: Mit einem Tages- oder Festgeldkonto lege ich mein Geld sicher zurück. Realistisch betrachtet sind aber die Zinsen viel zu gering, um auch nur die Inflationsrate auszugleichen.

Die EZB strebt eine durchschnittliche Inflationsrate von 2% im Jahr an. Das bedeutet, dass alle Geldanlagen, die unter 2% Zinsen ausschütten, den Wert ihres Geldes nicht absichern. Die Festgeldzinsen erreichen diesen Bereich aktuell endlich wieder, gleichzeitig ist aber auch die Inflation deutlich höher, wenn diese wieder einen normalen Stand erreicht, kann man vermutlich mit Festgeld auch endlich wieder Vermögen aufbauen.

Tagesgeld oder Festgeld kann neben dem Girokonto als Sicherheitspuffer dienen, wenn Geld benötigt wird. Die Zinsen sind zwar gering, aber dafür, dass das Geld sowieso für einen finanziellen Engpass bereitliegen soll, ist es besser als keine Zinsen.

Als Sparer sollte man sein Geld auf 3 Säulen aufteilen:

1. Girokonto – alltäglicher Zugriff

Das beste Girokonto finden Sie in unserem Girokonto Vergleich.

2. Tagesgeld – Sicherheitspuffer bei finanziellem Engpass

Die höchsten Zinsen gibt es derzeit über WeltSparen.

3. Festgeld, Depot & Sparplan – Wertsteigerung

Was ein Depot ist und wie Sie einen ETF Sparplan verwenden, lesen Sie in diesem ETF Sparplan Vergleich.

Lese-Tipp: Die 3 Säulen des Sparens haben wir in einem anderen Artikel geklärt: Wie lege ich jetzt mein Geld an? Aktien, ETFs & Sparpläne sind der neue Zins.

Tipp: Anteile bei Genossenschaftsbanken für Rendite zeichnen

Etwa ein Drittel aller Banken in Deutschland sind Genossenschaftsbanken. Eine Genossenschaftsbank setzt sich für ihre Mitglieder ein und verspricht ihren Mitgliedern eine Beteiligung am Gewinn des Unternehmens. Sind Sie Kunde bei einer Volksbank, können Sie Anteile zeichnen. Je nach lokaler Volksbank erhalten Mitglieder, die Anteile gezeichnet haben, eine Gewinnbeteiligung in Form von Dividenden. Die Dividende wird auf der jährlichen Hauptversammlung bestimmt und kann sich regional stark unterscheiden. Die Frankfurter Volksbank bietet derzeit die höchste Dividende von 6% an.

Genossenschaftsanteile werden zumeist begrenzt ausgegeben und sind laut eigenen Angaben nicht als Kapitalanlage ausgelegt. Darüber hinaus muss man zwingend Kunde einer Genossenschaftsbank sein. Deshalb unser Tipp: Wenn Sie Kunde von einer Volksbank oder anderen Genossenschaftsbank sind und Zinsen erhalten möchten, dann erkundigen Sie sich über Anteile und die Dividende.

Bausparverträge bringen auch noch Zinsen

Entgegen allgemeiner Annahme, dass das Modell Bausparvertrag keine Zinsen mehr bringt, gibt es durchaus Angebote, die man für sich nutzen kann.

Die Bausparkasse Mainz bietet einen speziellen „ZinsPlus“ Bausparvertrag. Der jährliche Zins beträgt 0,25%. Abhängig von dem Sparintervall kann man nach 7 Jahren bis zu 2% Bonuszins erhalten. Nach 10 Jahren Einzahlungen erhalten Sie 3%.

Hier geht es direkt zum Antrag für den BKM ZinsPlus Tarif.

Warum gibt es kaum noch Zinsen?

In einem anderen Artikel haben wir bereits den Strafzins der EZB und die Konsequenzen für Sparer erörtert. Die klare Aussage an alle Banken: Geld soll nicht geparkt werden, sonst gibt es Strafzinsen. Diese Strafzinsen wurden an Sparer weitergegeben. Wir haben bereits darüber berichtet, wie man Negativzinsen umgehen kann.

Aktuell gibt es hier allerdings eine Trendwende. Aufgrund der hohen Inflation erhöht die EZB erstmals seit vielen Jahren die Zinsen und auch im Bereich der Tages- und Festgeldkonten gibt es wieder mehr zu holen.

Zinsen für das Tagesgeld oder Festgeld liegen langsam wieder in Bereichen über einem Prozent. Zudem schaffen immer mehr Banken die Negativzinsen für Privatkunden ab. Stellt man sich also die Frage: Wo gibt es noch Zinsen? Könnte die Antwort bald wieder lauten: Bei den Banken!

Fazit: Wo bekommt man noch Zinsen?

Dennoch sind die Renditen natürlich weit von dem entfernt, was am Aktienmarkt möglich ist. Wer wirklich aktiv Vermögen aufbauen möchte, ist mit einem Sparplan bzw. ETF Anlagen vermutlich noch für einige Zeit besser beraten.

Wo gibt es noch Zinsen? Antwort: Wenn man sein Geld in Wertpapiere oder andere Vermögenswerte anlegt.

Weitere Informationen dazu, wie man solche Wertanlagen angeht, bekommen Sie auf unserer Website Sparplan-Vergleich.com
Zu Sparplan-Vergleich.com

Weiterführende Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Kostenlose Girokonten im Vergleich

Videoberatung von Banken

Sterben der Filialbanken & Was man tun kann

2 Gedanken zu “Wo gibt es noch Zinsen? Bei diesen Banken bekommt man noch Zinsen für sein Geld!

    1. Redaktion Beitragsautor

      Hallo Max,

      vielen Dank für den Hinweis, wir haben das aktualisiert.

      Beste Grüße
      die Redaktion

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.