Tagesgeld Zinsen im Vergleich – wo lohnt sich das Anlegen?

Sie suchen möglichst profitable und konstante Tagesgeld Zinsen? Wir recherchieren in unserem Tagesgeldvergleich regelmäßig unterschiedliche Banken und stellen die besten Tagesgeldkonten zusammen. Am Ende dieser Seite finden Sie außerdem weitere wichtige Informationen dazu, wieso sich ein Tagesgeldkonto auch aktuell lohnen kann!

tagesgeld zinsen vergleich

Wir halten unsere Informationen aktuell! Der Tagesgeldkonto Vergleich wird immer wieder überprüft. Änderungen in den Tagesgeld Zinsen werden regelmäßig übernommen (Neueste Aktualisierung 10.2022.)



Tagesgeldkonto
HilfeName der Bank und des Tagesgeldkontos
Max. Zinssatz
HilfeMaximialer Zinssatz p.a.?
Zinsgutschrift
HilfeWann erfolgt die Zinsgutschrift?
Zins für Einlagen
HilfeBis zu welcher Einlagenhöhe gibt es welche Zinsen?
Vor- & Nachteile 
HilfeVorteile und Nachteile des Tagesgeldkontos auf einen Blick
pbb Bank Tagesgeld

pbb-logo

Zum Anbieter
0,75% dauerhaft
Vierteljährlich
0,75% bis 100.000€ Maximalbetrag
Vorteile
  • Dauerhaft gute Zinsen, keine zeitliche Begrenzung
  • Keine feste Laufzeit
  • Auch für Minderjährige verfügbar


Nachteile
  • Mindestanlagebetrag von 5000€
Consors Bank Tagesgeld

renault-logo

Zum Anbieter
0,60% für 6-12 Monate

danach 0,0%
Vierteljährlich
0,60% bis 250.000€, darüber hinaus 0,0%
Vorteile
  • Erhöhen sich die Zinsen profitieren Sie automatisch
  • Inklusive kostenlosem Depot
  • Verlängerung der Zinsbindung bei Einrichtung eines Sparplans
  • Einer unserer top Anbieter auch im Girokonto Vergleich


Nachteile
  • Zinsbindung temporär begrenzt
Renault Bank Tagesgeld

consorsbank-logo

Zum Anbieter
0,75% für 3 Monate

danach variabel
Monatlich
0,75% bis 250.000€
dann 0,20% p.a.
Vorteile
  • Guter Zinssatz für Neukunden, nach drei Monaten variabel
  • Kein Verwahrentgelt
  • Zinseszins-Effekt durch monatliche Auszahlung
  • Auszeichnung "BESTES TAGESGELDKONTO 2017" von n-tv & FMH-Finanzberatung


Nachteile
  • Recht niedrige Einlagensicherung
  • 0,20% nur für Neukunden
Banca Progetto (über weltsparen.de)

renault-logo

Zum Anbieter
0,35% variabler Zins
Jährlich
Maximaleinlage von 100.000€
Vorteile
  • Guter Zinssatz
  • Kein Verwahrentgelt
  • Keine zeitliche Begrenzung für Zinssatz


Nachteile
  • Nur jährliche Zinsauszahlung, dadurch reduzierter Zinseszins Effekt
TF Bank Tagesgeld

TF Bank Tagesgeld

Zum Anbieter
0,66%
Monatlich
0,66% bis Maximaleinlage 100.000€
Vorteile
  • Variabler Zins liegt derzeit bei 0,66% p.a.
  • Kein Verwahrentgelt
  • Kontoführung kostenlos
  • Tägliche Verfügbarkeit

Nachteile
  • Keine höhere Zinsbindung in den ersten Monaten
IKB Tagesgeld

IKB Bank Tagesgeld

Zum Anbieter
0,05%
Vierteljährlich
0,05% bis 50.000€ dann 0,0%
Vorteile
  • Fester Zinssatz bis 50.000€
  • Kein Verwahrentgelt
  • Kontoführung kostenlos
  • Anlagebetrag bis 250.000€

Nachteile
  • Durch vierteljährliche Auszahlung verringerter Zinseszins Effekt
  • Keine Zinsen über 50.000€
Opel Bank Tagesgeld

Audi Bank


Zum Anbieter

0,05%
Monatlich
Bis 1.000.000€
Vorteile
  • Freie Verfügbarkeit des Guthabens
  • Monatliche Zinsgutschrift dadurch Zinseszinseffekt
  • Zinsen unabhängig von Einlagehöhe


Nachteile
  • Ohne Zinsgarantie, Zinssatz per se variabel
VTB Bank Tagesgeld

VTB Tagesgeld

Zum Anbieter


0,01%
Vierteljährlich
Bis 1.000.000€
Vorteile
  • Keine Mindesteinlage
  • Kostenlose Kontoführung
  • Einfache Online Kontoführung


Nachteile
  • Keine temporäre Zinsgarantie, Zins von Anfang an variabel
VW Bank Tagesgeld

Volkswagen Bank

Zum Anbieter
0,01%
Monatlich
Über 100.000€
0,01% p.a.
Vorteile
  • Zinseszinseffekt durch monatliche Zinsgutschrift
  • Regelmäßig sparen durch monatlichen Sparbetrag
  • Guthaben immer frei verfügbar, neues Guthaben einzahlbar
  • Kostenfreie Online Kontoführung


Nachteile
  • 0,05% Zinsen im Vergleich geringe Verzinsung beim Tagesgeld
BMW Bank Tagesgeld

bmwBank


Zum Anbieter
0,01%
Jährlich
-
Vorteile
  • Jederzeit und ohne Ankündigung Zugriff
  • Gebührenfrei + Gratis Kontoauszüge
  • Dank Online-Banking rund um die Uhr Kontrolle


Nachteile
  • Spärliche Informationen zu Konditionen auf der Website
  • Einige entscheidende Informationen (Jährliche Auszahlungen) findet man nur im Kleingedruckten
Santander Tagesgeld

Santander Bank

Zum Anbieter
0,00%
Monatlich
Unbegrenzt
Vorteile
  • Kein Verwahrentgelt
  • Auch über 100.000€ noch Verzinsung
  • Filialnetz mit Beratungsmöglichkeiten
  • Keine Kontoführungsgebühren


Nachteile
  • Nur ein kostenfreier Kontoauszug pro Jahr
DenizBank Tagesgeld



Zum Anbieter
0,01%
Jährlich
Unbegrenzt
Vorteile
  • Keine Obergrenze bei Einlagen kann für Großanleger interessant sein


Nachteile
  • Mit 100.000€ geringe Einlagensicherung
  • Jährliche Zinsgutschrift, demnach kein nennenswerter Zinseszins Effekt
  • Äußerst uninformative Website
DKB Tagesgeld

DKB Bank

Zum Anbieter
0,01%
Monatlich
Über 100.000€
0,00% p.a.
Vorteile
  • Ersparnisse sind auf separatem Kreditkartenkonto angelegt
  • VISA-Tagesgeld und Kreditkarte kostenlos zum DKB-Cash Konto dazu
  • Mit der VISA-Card weltweit kostenlos Geld abheben


Nachteile
  • Keine temporäre Zinsgarantie, Zins von Anfang an variabel
  • Auf den ersten Blick wenige Informationen zu Konditionen auf DKB Website
ING Tagesgeld

ING Bank

Zum Anbieter
0,001%
Jährlich
Unbegrenzt
Vorteile
  • Kontoführung kostenlos
  • Möglichkeit, eine "Sparrate" einzustellen - Geld wird automatisch zur Seite gelegt

Nachteile
  • Niedriger Zinssatz
  • Verwahrentgelt von 0,50% ab 50.000€

Lohnt sich ein Tagesgeldkonto aktuell überhaupt?

Kostenloser Girokonto Vergleich TeamDie Tagesgeld Zinsen wahren bis vor Kurzem sehr niedrig, was vor allem auf die andauernde Niedrigzinspolitik zurückzuführen ist. Jetzt würden wir Ihnen allerdings empfehlen, ein solches Konto anzulegen und zu nutzen. Abgesehen davon, dass dies in Kombination mit einem Girokonto häufig kostenlos ist, gibt es dafür weitere gute Gründe:

  • Die Niedrigzinspolitik der EZB ist mehr oder weniger beendet. Bereits jetzt ist zu sehen, dass Tagesgeld Zinsen wieder steigen
  • Durch die Nutzung eines Tagesgeldkontos können Sie Ihre Rücklagen aufteilen und so unter Umständen Negativzinsen umgehen, die erst ab einem bestimmten Freibetrag anfallen
  • Bei einigen Tagesgeldkonten fällt auch erst gar kein Verwahrentgelt an, was es möglich macht, auch in Zeiten von Negativzinsen, hohe Summen abzulegen
  • Auch wenn Ihr Tagesgeldkonto nicht so viel abwirft wie Anlagen am Aktienmarkt, so ist das doch besser als Nichts und kann die Inflation zumindest zu einem Teil auffangen
  • Wieso die Tagesgeld Zinsen endlich steigen

    Die Niedrigzinspolitik geht noch schneller zu Ende, als vermutet. Aufgrund der hohen Inflation wird der Leitzins erhöht. Die wichtigsten Punkte sind aktuell die folgenden:

    • 2022 gibt es bereits zwei Erhöhungen des Leitzins. Im September steigt dieser auf 0,5%
    • Die Notenbank in den USA hat ebenfalls bereits damit begonnen, ihre Zinsen zu erhöhen
    • Update: Auch in Australien steigen die Zinsen, tatsächlich sogar so stark, wie zuletzt vor 22 Jahren. Zuletzt gab es hier eine Erhöhung von 0,35 auf 0,85%
    • Die hohe Inflationsrate in Deutschland ist üblicherweise ebenfalls ein Zeichen dafür, dass die Zinsen erhöht werden
    • Allgemein ist der europäische Finanzmarkt relativ stabil, was ebenfalls das Anheben der Zinsen ermöglicht
    • Erste Banken in Deutschland zahlen erstmals seit langer Zeit wieder lohnenswerte Zinsen auf Ihre Tagesgeldkonten, etwa die Consorsbank

    Tagesgeld Zinsen: Unser Vergleich

    Tagesgeld Zinsen sind ein schwieriges Thema, da sie in den letzten Jahren kaum noch lohnenswert schienen. Das könnte sich in Zukunft allerdings ändern. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengesucht und transparent aufbereitet, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können.

    Tipp: Tagesgeld ist natürlich nur eine von vielen Anlagemöglichkeiten – wir betreiben auch einen Sparplan Vergleich, der noch eine deutlich größere Auswahl und viele Tipps und Hinweise zu Anlagemöglichkeiten bietet.

    Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern gucken wir uns außerdem auch die längsten und am kleinsten gedruckten Dokumente auf den Websites der Banken an und führen auch das ein oder andere Telefonat, falls manche Informationen im Web nicht zugänglich sind. So gehen wir sicher, dass wir wirklich alle wichtigen Informationen verarbeiten können.

    Dasselbe gilt übrigens auch für unseren Girokonto Vergleich, wo Sie garantiert das passende kostenlose Girokonto finden.

    Die wichtigsten Tipps zum Tagesgeld anlegen

    Während es vor 10 Jahren oft noch dauerhaft 2% Zinsen auf das Tagesgeldkonto gab, muss man heute schon eine ganze Weil suchen, um akzeptable Tagesgeld Zinsen zu finden, welche dann oft auch noch befristet sind.

    Wir untersuchen in unserem Vergleich Tagesgeldkonten auf Herz und Nieren.

    Grundlegende Faustregeln, auf die man beim Tagesgeld anlegen achten sollte:

  • Die richtige Summe
  • Tagesgeld ist, daher der Name, jederzeit verfügbar. Es handelt sich also nicht um langfristige Anlagen sondern eher um einen „Speicher“ für Ihr Erspartes, auf das Sie im Fall der Fälle aber auch jederzeit zugreifen können. Wir würden empfehlen, jeden Monat einen Teil Ihrer Einnahmen auf einem Tagesgeldkonto abzulegen. Für Geldanlagen darüber hinaus empfehlen wir längerfristige Anlagen wie ein Festgeldkonto oder direkt einen Sparplan, zum Beispiel für die Altersvorsorge.

  • Nicht unbedingt das Tagesgeldkonto der eigenen Bank nutzen
  • Viele, wenn nicht die meisten Banken, bieten auch Tagesgeldkonten. Allerdings sollten Sie diese nicht nutzen, nur weil Sie sowieso schon bei dieser Bank sind. Die Chancen sind sehr hoch, dass Sie bessere Tagesgeld Zinsen und Konditionen finden, wenn Sie auch bei anderen Anbietern und Banken schauen. Zudem kann es sein, dass auf das Tagesgeldkonto bei Ihrer Bank ein Verwahrentgelt anfällt.

  • Bereit sein, zu wechseln
  • Wie schon erwähnt, sind die Zinsen bei vielen Tagesgeldkonten in den letzten Jahren stark gefallen. Wenn Sie also seit langer Zeit ein Tagesgeldkonto nutzen, empfehlen wir dringen, jetzt noch einmal zu prüfen, ob andere Konten nicht bessere Konditionen bieten.

    Die besten Tagesgeldkonten finden

    Will man ein gutes Tagesgeldkonto finden, das noch einigermaßen Zinsen abwirft, gibt es unterschiedliche Aspekte zu beachten, die wir auch in unseren Vergleich einbeziehen.

  • Wie hoch sind die Zinsen?
  • Natürlich schaut man als erstes auf die Zinsen. Diese bestimmen, wie viel Geld das eingezahlte Guthaben abwirft.

  • Ist die Zinshöhe zeitlich begrenzt?
  • Hohe Tagesgeld Zinsen sind natürlich toll – in vielen Fällen gibt es allerdings eine zeitlich Begrenzung. Wenn es etwa für 3 Monate 1% Zinsen gibt, danach aber nur noch 0,2%, kann es gut sein, dass man langfristig mit einem anderen Angebot besser fährt.

  • Gibt es eine Höchsteinlage?
  • Viele Banken arbeiten mit einem Maximalbetrag, der auf dem Tagesgeldkonto geparkt werden kann. Wenn Sie also hohe Summen anlegen wollen, sollten Sie auch hierdrauf achten.

  • Wie ist der Auszahlungsrhythmus?
  • Wenn man von Zinseszinsen profitieren will, ist ein häufigerer Auszahlungsrhythmus auf jeden Fall zu bevorzugen.

    Sieht man sich in unserem Vergleich Tagesgeldkonten an, kann man die entscheidenden Aspekte der Konten vergleichen. So zum Beispiel die Tagesgeldzinsen, maximale Einlagen oder auch spezielle Vor- und Nachteile.

    Tagesgeldkonto im Ausland anlegen

    Wenn Sie nicht warten wollen, bis die Zinsen in Deutschland wieder steigen, gibt es auch die Option, ein Konto im Ausland zu eröffnen, wo es teilweise noch höhere Zinsen gibt. Dazu eignet sich die Plattform Weltsparen, die solche Konten zusammenträgt. Beispiele für Angebote aus dem Ausland sind (bei einer Anlage von 25.000 Euro):

  • Das italienische Banca Progetto Tagesgeld mit einem Zinssatz um die 0,35%
  • Das schwedische Avida Tagesgeld mit einem Zinssatz von 0,35%

  • Weitere Angebote von Weltsparen haben wir in unserem Artikel zum Thema: Wo gibt es noch Zinsen? zusammengetragen.

    Rechenbeispiel

    Zur Verdeutlichung der Funktionsweise eines Tagesgeldkontos soll an dieser Stelle noch ein kurzes Rechenbeispiel zu einem imaginären Konto (Bank X) dienen.

    Tagesgeld Beispiel
     
    Angenommen, man hat ein Tagesgeldkonto bei dieser Bank X das bereits länger als 4 Monate genutzt wird. Bei der besagten Bank X liegt es damit jenseits der Zinsgarantie. Ab diesem Punkt gibt es 0,20% Zinsen bei der Bank X sofern die Summe unter 100.000 Euro liegt.
     
    Bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro würde das bei der nur jährlich stattfinden Auszahlung von Bank X bedeuten, dass am Ende des Jahres 10.020 Euro auf dem Konto liegen. An diesem Beispiel kann man schon sehen, dass Tagesgeldkonten bei „geringen“ summen wie 10.000 Euro praktisch keinen Gewinn mehr abwerfen.
     
    Auf der anderen Seite ist zu erkennen, dass es bei hohen Summen entscheidend sein kann, wie oft die Zinsen ausgezahlt werden. In unserem Beispiel wären durch vierteljährliche statt jährliche Auszahlung am Ende 20,01 statt 20 Euro auf dem Konto gelandet, da alle drei Monate minimal mehr Geld auf dem Konto liegt, auf das es wieder Zinsen gibt. Bei Summen jenseits von 100.000 Euro kann der so entstehende „Zinseszins Effekt“ bereits interessant werden.

    Beste Tagesgeld Zinsen im Vergleich finden

    Mit unserem Tagesgeld Vergleich ist es ganz leicht über einen Vergleich der Tagesgeld Zinsen das beste Tagesgeldkonto für die persönlichen Bedürfnisse zu finden.

    Dabei sind allerdings nicht ausschließlich die Tagesgeld Zinsen wichtig, man sollte wie gesagt auch auf die Verfügbarkeit und den Auszahlungsrhythmus achten um sein bestes Tagesgeldkonto zu finden.

    Das geringste Problem ist dabei, ein kostenloses Tagesgeldkonto zu finden, das es kaum Kontos gibt, die pauschale Kosten verursachen. Ausnahme sind einige Banken, die mittlerweile auch auf Tagesgeldkonten ein Verwahrentgelt ab einem bestimmten Freibetrag verlangen, wie etwa beim ING Tagesgeld.

    Zurück zum Tabellenanfang